Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Hilfe bei der Ersatzteilbesorgung

Moderatoren: Robschi, mfl, mchen

Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » Fr 05 Aug, 2016 23:20

Hallo zusammen,

mein 500er braucht demnächst wohl mal einen neuen Auspuff ab Kat.
Also Mittel- und Endtopf - es ist noch das Original ab Werk verbaut!

Es kann gerne eine gute Alternative zum Original sein.
Wichtig ist mir aber, das ich keine Veränderungen an der Heckschürze usw. machen möchte.
Und natürlich zugelassen soll es sein.

Ich habe hier im Forum gesucht, werde aber nicht richtig fündig.
Könnt ihr mir etwas empfehlen?

Danke und viel Spass in HR!
(Kann dieses Jahr leider nicht hinfahren)
500 SL / EZ 10/93
FIN: WDB1290671F087358
Motor: 119972 12 005523
Getriebe: 722.364 W 4 A 040
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon MB » Sa 06 Aug, 2016 08:03

Lass Dir mal hier ein Angebot machen:
http://bbk-exhaust.de/

Sind zwar etwas teurer, aber gebaut für die Ewigkeit.
MB
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 30 Jan, 2006 17:06

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Robot » Sa 06 Aug, 2016 08:04

wende Dich mal an FF in Overath.
Die bauen dir den Auspuff mit Klang nach Wunsch und bieten auch eine TÜV Eintragung an.
Je nach Wahl zwischen 800 -1600




F&F Motorsport
Hersteller
Am Weidenbach 7, 51491 Overath
02206 911933
LG Peter
Benutzeravatar
Robot
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 06 Aug, 2015 16:55
Wohnort: Langenfeld

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » Sa 06 Aug, 2016 13:15

...danke schonmal für die ersten Tipps!
Da werde ich mal Kontakt aufnehmen.

Was haltet Ihr von Anlagen der Forma mh-dezent aus Viersen?
(Die haben wohl auch einen standard Auspuff für den R129, der direkt passt und zugelassen ist)

Viele Grüße
Torsten
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon hotw » So 07 Aug, 2016 13:13

Torone hat geschrieben:Was haltet Ihr von Anlagen der Forma mh-dezent aus Viersen?


Garnichts! Siehe: viewtopic.php?f=9&t=10208

Torone hat geschrieben:(Die haben wohl auch einen standard Auspuff für den R129, der direkt passt und zugelassen ist)


Nein, passt nicht. Siehe selber Thread!
Bild
Benutzeravatar
hotw
 
Beiträge: 2587
Registriert: Mo 13 Apr, 2009 08:15
Wohnort: Baden

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » So 07 Aug, 2016 16:31

...ok, danke für den Hinweis.
Dann kann ich mh-dezent schonmal von meiner Liste streichen!
vg
Torsten
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » Di 11 Apr, 2017 17:59

Ich habe es Heute getan:

Nachdem bbk-exhaust mir einen guten Vorschlag gemacht hat, wurde Heute die Auspuffanlage umgebaut.

Ab Kat ist alles neu (MSD und ESD) und in Edelstahl!
Sehr gute Qualität, perfekt angepasst.
Ausführung "Classic", mit Einzelabnahme!

Sieht fast aus wie der originale Auspuff.
Der Dicke klingt jetzt allerings völlig anders und jetzt hört man den V8 endlich mal richtig.
Ein tiefer, sonoriger Sound, nicht aufdringlich aber deutlich hörbar.
Kein Vergleich zu vorher :-)

Der Einbau lief völlig problemlos und genau wie abgesprochen:
Pünktlich um 07:00 war ich vor Ort und um 13:30 konnte ich den Dicken wieder abholen.
Sogar ein kostenloser Leihwagen wurde mir zur Verfügung gestellt und meine "Co-Pilotin" und ich haben die Zeit genutzt um uns die Eifel und das nahegelegene Bad-Münstereifel anzusehen.

Vielen Dank für die Empfehlung, der Tip war genau richtig!
Ich kann die Fa. bbk-exhaust mit gutem Gefühl und absolut uneingeschränkt weiterempfehlen!

Frohe Ostern
Torsten
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon MB » Mi 12 Apr, 2017 07:02

Kannst bzw. willst Du etwas zum Preis preisgeben?
MB
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 30 Jan, 2006 17:06

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » Mi 12 Apr, 2017 07:30

MB hat geschrieben:Kannst bzw. willst Du etwas zum Preis preisgeben?


Klar, ist doch kein Geheimnis:
Komplett 1.350,- Euro inkl. Abnahme und Märchensteuer.
Selbstverständlich mit ordnungsgemäßer Rechnung - wie es sich gehört.
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Schlorenz » Mi 12 Apr, 2017 09:30

danke für Deinen Bericht, torone, das hört sich doch gut an
Schlorenz
 
Beiträge: 251
Registriert: So 02 Nov, 2014 17:40

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » Mi 12 Apr, 2017 09:54

Schlorenz hat geschrieben:danke für Deinen Bericht, torone, das hört sich doch gut an


In der Tat: Sieht gut aus, ist für die Ewigkeit gebaut und klingt auch gut!
Wir können ja in Hohenroda mal eine Hörprobe machen ;-)

Frohe Ostern an Alle hier wünscht
Torsten

P.S. Was zu dem genannten Preis noch hinzukommt ist die Eintragung durch die Zulassungsstelle (Bei uns ca. 60 Euro)
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon hotw » Do 13 Apr, 2017 11:34

Das hört sich ja klasse an! Alles richtig gemacht hm?
Bild
Benutzeravatar
hotw
 
Beiträge: 2587
Registriert: Mo 13 Apr, 2009 08:15
Wohnort: Baden

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » Mo 22 Mai, 2017 20:38

Hallo zusammen,

in meinem vorstehenden Beitrag habe ich die Fa. BBK-Exhaust uneingeschränkt empfohlen.

Leider muss ich meine Meinung zwischenzeitlich revidieren:

Die neue Abgasanlage ist super - soweit so gut.

Leider hatte mich die Fa. BBK aber mit der zugesagten Übersendung des Gutachtens (Einzelabnahme) 6 Wochen lang "hängen" lassen.
Ohne Eintragung ist die Betriebserlaubnis erloschen!
Also darf ich meinen SL seit dem Umbau nicht mehr legal auf öffentlichen Straßen bewegen.
Sowas nehme ich ernst weil die Konsequenzen für mich als Halter bei einem Unfall oder Kontrolle sehr heftig sein können! (Kein Versicherungsschutz, Strafe, Punkte, hohe Kosten...)

Trotz mehrfacher Rückfragen und Versprechungen kam aber einfach nichts von BBK-Exhaust.
Dazu kam noch eine zunehmend unfreundliche und pampige Art am Telefon.
Erst ein deutliches Schreiben mit Verzugsetzung und Androhung einer Klage und Schadenersatzforderungen durch meinen Anwaltes hat dazu geführt, dass das erforderliche Gutachten per Post zugestellt wurde.
Keine Entschuldigung oder Info vorab - nichts!

Die Zulassungsstelle hat das Gutachten nun nochmal intern geprüft und ihre Erlaubnis zur Eintragung gegeben.
Soweit scheint das Gutachten also in Ordnung zu sein.
Morgen soll alles eingetragen und legalisiert werden.
Hoffe mal das nun nichts mehr dazwischen kommt.

Mein Fazit zu BBK-Exhaust:
Tolle Auspuffanlage - aber der Rest der verkauften Leistung ist mehr als entäuschend!
Schade, wie sich manche guten Leute sich ihren Ruf durch solche Dinge selbst beschädigen.

Mein Rat an Euch:
Lasst Euch auf der Rechnung das bestellte und bezahlte Gutachten separat ausweisen und schriftlich einen Termin zur Übersendung desselben fixieren.
Verstreicht diese Frist fruchtlos nicht lange warten sondern direkt zum Anwalt!

Viele Grüße
Torsten, der wieder mal um eine Erfahrung reicher geworden ist :-)
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Privatier » Mo 22 Mai, 2017 21:13

...jetzt verstehe ich aber nicht, dass Du in deinem ersten Beitrag etwas von incl. Einzelabnahme schreibst. Dann wurde anscheinend nach Einbau keine Abnahme gemacht.
Privatier
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 05 Mai, 2017 18:23

Re: Welcher Auspuff als gute Alternative zum Original?

Beitragvon Torone » Mo 22 Mai, 2017 21:26

...doch die Abnahme durch einen Sachverständigen vom TÜV Rheinland wurde am Fahrzeug direkt bei BBK am Tag des Einbaus durchgeführt, aber dann wurde das daraus resultierende Gutachten nicht wie zugesagt von BBK fristgerecht übersendet.
Wer da gepennt hat, der Sachverständige oder BBK, kann ich nicht sagen.
Mein Vertragspartner ist BBK und daran halte ich mich.
Das Gutachten des Sachverständigen benötigt man zur Eintragung der Anlage bei der Zulassungsstelle.
Ohne ein Gutachten keine gültige Betriebserlaubnis und keine Eintragung möglich.

Ist doch nicht schwer zu verstehen oder?!
Torone
 
Beiträge: 178
Registriert: So 11 Sep, 2005 09:53
Wohnort: 35753 Greifenstein

Nächste

Zurück zu Fragen zu Ersatzteilen & Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste