Seite 1 von 2

Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Mi 10 Okt, 2018 16:54
von BorisSL
Servus,

ich habe für morgen einen Termin zu einer Getriebeölspülung, möchte dies einfach präventiv machen, damit das Getriebe fit bleibt :-)

Das Öl im Differential möchte ich auch gerne tauschen. Dies sollte ja eigentlich selber leicht zu machen sein.

- Hat das von euch zufällig schon jemand gemacht?
- Welches Öl habt Ihr verwendet?
- Wisst Ihr welche Teilenummern die Öl / ein-auslass Schraube + Dichtung hat?

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Mi 10 Okt, 2018 17:04
von Indubioproreo

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Mi 10 Okt, 2018 18:03
von BorisSL
danke für die hilfreiche Seite :-)

Mich wundert aber, dass der die alten Schrauben usw. wieder rein macht? Ich möchte diese eigentlich gerne ersetzen und ggf. die Dichtungen falls welche dran sind?

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Mi 10 Okt, 2018 19:41
von Robschi
Warum die Schrauben ersetzen?
Die sind konisch und dichten somit selbsttätig ab.
Also nix mit Dichtring und Konsorten, wenn der Innensechskant nicht total weg korrodiert ist,
bekommst dann aber beim öffnen schon Probleme,
mach se mit ner Drahtbürste sauber und gut ist.

Gruß Robert

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Mi 10 Okt, 2018 21:10
von rammigani
Und immer zuerst die nachfüllschraube ausdrehen und danach die ablassschraube :-)

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 09:14
von BorisSL
ok dann mache ich das so vielen Dank euch allen ;-)

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 10:08
von Ralf_aus_HH
Hallo,
ich hab Ölverlust-Stop von liqui-moly mit eingefüllt, weil es leicht geschwitzt hatte. Das ist nun weg. Neue Schrauben hab ich bei MB geholt, waren ziemlich korrodiert.
Gruss
Ralf

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 10:13
von OldStyler
Ralf_aus_HH hat geschrieben:ich hab Ölverlust-Stop von liqui-moly mit eingefüllt, weil es leicht geschwitzt hatte. Das ist nun weg.


Diese 'Saftln' lassen meist Dichtungen quellen und daher werden leichte Undichtheiten gestoppt, eine neue Dichtung wäre allerdings (wenn man das Ding schon vorsich hat) besser.

LG Rob

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 10:41
von Ralf_aus_HH
Gute Idee! Wo soll ich die Dichtung einbauen, wenn ich das Ding "vor mir" habe?
Gruss
Ralf

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 11:00
von OldStyler
Dazu müsstest Du halt mal angeben wo es schwitzt, so ein Öl(dicht)zusatz lässt normalerweise Dichtungen quellen, d.h. wo keine Dichtung dann auch keine Stopwirkung...

LG Rob

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 12:36
von Ralf_aus_HH
Hallo,
Nach 1,5 Jahren Liqui moly Ölverluststop im Differential ist immer noch alles trocken.
Gruss
Ralf

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 13:00
von OldStyler
am Öl kanns nicht liegen, ist keins mehr drinnen.... :???:

LG Rob

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 23:22
von borntogrill
Indubioproreo hat geschrieben:schau mal hier:

http://www.rodionenkin.de/de/pages/mb-r ... ential.php

Hallo BorisSL,

auf der Webseite wird gut beschrieben, wie es geht. Die Fotos zeigen die Seite des Diffs, wo die Ablassschraube (unten) ist. ABER das Problem ist die gegenüberliegende Seite mit der Einlassschraube, die oben an Diff ist. Bei mir war da extrem wenig Platz, um Standardwerkzeug anzusetzen. Der Sechskant aus dem Ratschenkasten ging nicht, weil zu lang. Man muss viel Kraft ausüben und übertragen können, weil die Füllschrauben fest angezogen sind. Nach etwas herumprobieren und improvisieren mit verschiedenen Schraubenschlüsseln und Werkzeugen war ichs dann leid.

Am Ende habe ich dann einen großen Winkel-Sechskant Schlüssel gekauft und den Kopf vorn ganz kurz abgesägt. Mit einem Eisenrohr drübergesteckt und so verlängert kann man behutsam viel Kraft ausüben. Es gibt sicher noch andere Wege, um die Einfüllschraube rauszubekommen, doch so hab ichs gemacht.

Nicht die Werbung:
https://www.amazon.de/GEDORE-Winkelschr ... inbus+14mm
https://www.amazon.de/BGS-8356-Umf%C3%B ... =bgs+pumpe

Ciao, Christian

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Do 11 Okt, 2018 23:48
von Steffo_SL600
Moin,

Ich nehm immer eine Sechskantnuss, aber statt hinten die Knarre anzusetzen stecke ich zwei Ringschlüssel auf den Sechskant und drehe die dann mit nem Rohr. Ein Schlüssel bricht schonmal, deshalb zwei.

Re: Öl im Differential wechseln?

BeitragVerfasst: Fr 12 Okt, 2018 09:22
von rammigani
rammigani hat geschrieben:Und immer zuerst die nachfüllschraube ausdrehen und danach die ablassschraube :-)


genau deswegen, stellt euch vor ihr lasst erst ablaufen und dann stellt ihr fest das ihr die nachfüllscshraube nicht auf bekommt....
dann müsst ihr zum auffüllen den wagen auf den kopf drehen
:lachtot:

und zur werkstatt könnt ihr dann auch nicht fahren :datz: