Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Tipps und Infos rund um die Technik des SL

Moderatoren: mfl, Robschi, 57belair, mchen

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon 57belair » Di 03 Mai, 2022 11:46

Moin Thomas.
Absolut logisch und plausibel deine Erklärung!
Und wie Rob schrieb drehte bei ihm der Anlasser normal durch,startete aber nicht.
Was mich wundert ist das beim TE der Anlasser plötzlich "einknickt" als würde ihm der Saft ausgehen. :ka:
Da ich ne schlagartige und wundersame Kompressionserhöhung des Motors(läuft ja hinterher normal) ausschliessen,tippe ich mal auf n spannungsseitiges Problem.
Gruß Mike
WDB1290671F148931
Elektrisch fahren wir nur auf der Kirmes!
57belair
 
Beiträge: 972
Registriert: Sa 03 Mai, 2014 22:39
Wohnort: Euskirchen

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon Mertcedes » Di 03 Mai, 2022 13:30

OldStyler hat geschrieben:
Raggna hat geschrieben:beim Kurbelwellensensor dreht der Motor, startet aber nicht.


Genauso hat sich bei mir der KWS 'verabschiedet', zuerst hat er hie und da einfach nicht starten wollen (interessanterweise nie beim Kaltstart sondern immer wenn ich damit kurz gefahren bin, z.B. zur Tankstelle)

Beim Mopf 2 muss man den Zündschlüssel ja nur kurz drehen, den Rest bis zum tatsächlichen Motorstart macht er alleine, in dem Fall hat er gefühlte 30sec georgelt und dann aufgehört, nach dem Tausch des KWS war das Thema erledigt.

LG Rob


Exakt so war bei mir auch. Nach Tausch des KWS lief alles wieder normal.

VG

Jan
SL 500 Mopf2
Mertcedes
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 31 Mai, 2021 20:58
Wohnort: Stuttgart

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon gr1nd » Di 03 Mai, 2022 14:58

Hi,

da der KWS "fast nix" kostet, würde ich den definitiv tauschen. Für mich fällt das auch nicht unter "überflüssiger Rundumtausch" sondern er ist hier ein valides Symptom und bevor man hier misst, und das am Ende noch vielleicht noch falsch (wer misst misst mist), tauscht man das Ding einfach. Und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist das Problem dann auch behoben.

VG Michael
SL 500 Mopf1 EZ 06/96 Smaragdschwarz/Grau
gr1nd
 
Beiträge: 414
Registriert: Mi 07 Apr, 2021 22:26

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon Andre-hh » Di 03 Mai, 2022 20:00

Hallo zusammen, die beiden Sensoren sind heute gekommen. Wenn alles gut geht komme ich morgen dazu die Teile zu wechseln. Ich gebe Euch dann eine Rückmeldung.
Vorhin hat er wieder ganz schön gedruckt beim Anlassen. Aber wie immer erst nach drei, vier Umdrehungen. Es war noch nie direkt bei der ersten Bewegung.
Gruß André
Andre-hh
 
Beiträge: 38
Registriert: So 28 Jul, 2019 10:42

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon Andre-hh » Do 05 Mai, 2022 10:56

Moin,
Ich habe jetzt beide Sensoren (KWS + NWS) erneuert. Die ersten Startversuche haben dieses Stocken bislang nicht wieder hervorgerufen. Ich beobachte jetzt erstmal ein paar Tage und melde mich dann nochmal.

Danke und Gruß
André
Andre-hh
 
Beiträge: 38
Registriert: So 28 Jul, 2019 10:42

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon Andre-hh » Fr 13 Mai, 2022 22:06

Moin,
kurzer Lagebericht.
Das Stocken scheint tatsächlich weg zu sein. Ich finde auch, dass er schneller anspringt ( 2-3 Umdrehungen anstatt 4-5) und ruhiger läuft.

Außer den Sensoren habe ich nichts weiter gemacht.

Gruß und danke für Eure Hilfe
André
Andre-hh
 
Beiträge: 38
Registriert: So 28 Jul, 2019 10:42

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon DaSilva » Mi 21 Sep, 2022 23:59

Servus Andre,
definiere bitte läuft ruhiger!
Wie ist er denn vorher gelaufen, wie hat sich unruhiger Lauf dargestellt.
Gab es Unterschiede in der Getriebestellung! z.B. beim Leerlauf in N P oder D?
Gruß
Bernhard
Trends come and go, Legends come and stay !
Benutzeravatar
DaSilva
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 15 Mär, 2013 18:49
Wohnort: 81241

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon Andre-hh » Do 22 Sep, 2022 20:49

Moin,
es fühlte sich so an, als wenn nicht immer alle Zylinder zünden. Dabei schüttelte sich der Motor leicht. Jetzt läuft er gleichmäßig rund. Das Startphänomen kam bis jetzt auch nie wieder vor.
Gruß André


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Andre-hh
 
Beiträge: 38
Registriert: So 28 Jul, 2019 10:42

Re: Motor M113 tut sich schwer beim Anlassen

Beitragvon Raggna » Fr 23 Sep, 2022 09:06

Hallo guten Morgen,
laß Dein Inkrementenrad von der KW mal neu initialisieren.
Gibts da eine Abweichung, kommt das MSG etwas aus dem Tritt.
Selten aber kommt vor.
Gruß
Th.
Raggna
 
Beiträge: 841
Registriert: So 11 Feb, 2007 16:53
Wohnort: nähe Wiesbaden

Vorherige

Zurück zu Motor und Getriebe Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste