Neumotor / Austauschmotor ?

Tipps und Infos rund um die Technik des SL

Moderatoren: Robschi, mfl, 57belair, mchen

Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon Martin 300 SL » Fr 05 Aug, 2022 18:47

Hallo,

mein 300 SL hat ausweislich des Aggregatepasses bei Kilometerstand 17.000 rund zwei Jahre nach dem Kauf (EZ 08/91) ein „Tausch-Aggregat“ bekommen.

In Fahrtrichtung rechts ist am Motorblock in der Nähe eine Plakette angebracht. Die Baumuster/Teile-Nummer weisen den Block richtig als R129 aus.

Ich frage mich: Haben die damals einen neuen Motor eingebaut? Oder ein aufbereitetes Exemplar im Tausch. Für den Neumotor spricht, dass der Block keine Motornummer aufweist. Nach „M103“ ist keine laufende Nummer eingeschlagen. Wenn das ein aufbereitetes Teil wäre, würde der Block doch eine Nummer tragen? Und gab es recht kurz nach Serienanlauf des R129 überhaupt schon ein „Austausch-Teil-Kreislauf“?

Im Motorblock eingegossen ist die Zahl „92“. Ist das das Herstellungsjahr des Blocks?

Ich vermute, dass damals ein Neumotor eingebaut wurde.

Kennt sich von Euch jemand mit der Materie aus?

Viele Grüße

Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Martin 300 SL
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 05 Okt, 2020 21:28

Re: Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon Oelmotor » Fr 05 Aug, 2022 19:27

Hallo,

das ist ein Austauschmotor.

Grüße
Thomas
124090/124034/463241/129067
Oelmotor
 
Beiträge: 681
Registriert: Do 20 Okt, 2016 15:04
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon Carlo1606 » Fr 05 Aug, 2022 20:26

Oelmotor hat geschrieben:Hallo,

das ist ein Austauschmotor.

Grüße
Thomas



Thomas,
Das war ja schon vorher klar. Die Frage ist, ob dieser Austauschmotor ein Neu-Motor oder ein aufgearbeiteter Motor war. Ich vermute das Letztere, weil Das geübte Praxis beim Stern war (ist).
Gruss Carlo
SL320 Bj.1/96 Mopf1
Bild
https://carlosr129sl320.wordpress.com
Benutzeravatar
Carlo1606
 
Beiträge: 1375
Registriert: Mi 07 Jan, 2015 11:52
Wohnort: 71111 Waldenbuch

Re: Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon Oelmotor » Sa 06 Aug, 2022 06:11

Hallo,

das wird kein Neumotor gewesen sein.

Grüße
124090/124034/463241/129067
Oelmotor
 
Beiträge: 681
Registriert: Do 20 Okt, 2016 15:04
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon Martin 300 SL » Sa 06 Aug, 2022 15:33

Oelmotor hat geschrieben:Hallo,

das wird kein Neumotor gewesen sein.

Grüße


Hallo Thomas,

und wie ist die fehlende Motornummer zu erklären? Wird die bei aufbereiteten Motoren rausgeschliffen ? Eingeschlagen ist nur „103“. Den Aggregatetausch nahm die örtliche MB-Niederlassung vor. Ich vermute stark das war eine Kulanzreparatur - nach 17 TKM. Kann man dem Käufer, der zwei Jahre zuvor rund 120.000 DM hingeblättert hat einen Austauschmotor einbauen? Und nochmal die Frage - gab es zu dem Zeitpunkt relativ kurz nach dem Serienanlauf (und der 300er Zweiventiler war ja nicht der Verkaufshit) überhaupt schon Rückläufer-Motoren, die aufgearbeitet werden konnten?

Gruß

Martin
Martin 300 SL
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 05 Okt, 2020 21:28

Re: Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon Raggna » Sa 06 Aug, 2022 17:15

Hallo Martin,
wenn ich mir die Gussmarke anschaue, wurde der Motor 92 gegossen.
Da wäre wenig Zeit für ein "Durchlauf", von daher würde ich auf Neumotor tippen.
Vielmehr haben sie vergessen Deine Motornummer wieder einzuschlagen.
Der Motor an sich ist ein normaler M103.984 der zu anderen M103 nur marginale Unterschiede hat.
Primär ist das die Sekundärlufteinblasung, bzw. ein paar Bohrungen dafür.
Die werden bei anderen Mustern nicht genutzt/verschlossen.
Grund war höchstwahrscheinlich ein Lagermotor, mit Tempergussnockenwelle, der noch verbaut wurde und wo selbige eingelaufen ist.....Ventilabriss....
Der sparsame Schwabe wirft kein Motor wegen einer Nowe weg, u.U. fällt es dem Kunden gar nicht auf. :-)
Gruß
Th.
Raggna
 
Beiträge: 780
Registriert: So 11 Feb, 2007 16:53
Wohnort: nähe Wiesbaden

Re: Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon MB » Sa 06 Aug, 2022 18:31

Hallo Martin,
vielleicht hilft Dir dies:
https://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/threads/tauschaggregat.16615/
Interessant #16
Viele Grüße
Mike
MB
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 30 Jan, 2006 17:06
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Neumotor / Austauschmotor ?

Beitragvon Oelmotor » So 07 Aug, 2022 09:00

Hallo Martin,

keiner der AT Motoren hat eine Motornummer, die kenne ich nicht bei Neumotoren.
Ggf wurden in AT Motoren auch Neuteile verbaut, z.B. alle Kolben oder andere Teile die entweder nicht in ausreichender Stückzahl gebraucht vorhanden waren oder aber die man nicht Aufarbeiten kann.

Ja, die Gussmarke auf dem Kurbelgehäuse ist ein Hinweis, das können trotzdem aufgearbeitete Teile sein.
Es gab damals die tollsten Gründe warum Motoren in den Tauschprozess kamen.

Grüße
Thomas
124090/124034/463241/129067
Oelmotor
 
Beiträge: 681
Registriert: Do 20 Okt, 2016 15:04
Wohnort: Nähe Berlin


Zurück zu Motor und Getriebe Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste