Motorproblem 500 SL

Tipps und Infos rund um die Technik des SL

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon mfl » Do 26 Jul, 2012 20:41

Du erwartest doch jetzt wohl nicht das ich rausgehe und nachgucke :)

EZL gibt Diagnose Informationen ueber den freundlichen Pin 8 von X11/4 aus :

Bild

Ich habe seit Jahren nicht mehr nachgeschaut - die Karre faehrt einfach (auch rueckwaerts), ich glaube zum Auslesen muss die Zuendung an sein (?), aber das kann man ja gegebenfalls schnell nachpruefen.

Fakt ist das auch KE diagnosefaehig ist und die freundliche MB Niederlassung da wohl mal wieder an die Grenzen des technischen machbaren stiessen.
mfl
 
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon Nordlicht500 » Fr 27 Jul, 2012 08:17

Hallo Jungs!

erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten. Nochmal zum Verständnis: Das KE-Steuergerät meines Baujahres hat also eine Diagnosefunktion? Ich war vor einem Jahr wegen des Motorruckelns (übrigens nur unter Volllast) mal bei der Niederlassung Lübeck, und da meinte der Meister, es gäbe keine Diagnosefunktion... Man müsste suchen, suchen, suchen,.... Sehr unbefriedigend finde ich, wenn MB bei einer Baureihe, die ja noch nicht all zu lange vom Markt ist, keine Ahnung mehr von der Motorsteuerung hat...

Das heißt also, ohne Werkstatt mit entsprechender Auslesegerätschaft komme ich wohl nicht weiter, oder? Oder habt ihr noch andere Ideen? Im Moment habe ich nicht wirklich Lust den Wagen zu nutzen, weil das Problem wahrscheinlich immer wieder auftreten wird und ich nicht weiß, ob er sich, wie beim ersten Auftreten, wieder beruhigt und dann normal weiterläuft. Das Ruckeln und das beschriebene Problem müssen aber irgendwie zusammenhängen, da beides unter Volllast auftritt.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß aus Lübeck,

Lars.
Nordlicht500
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 26 Jul, 2012 16:25

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon mfl » Fr 27 Jul, 2012 09:01

Ein Auslesegeraet kannst Du Dir mit ein bischen Basteletfahrung fuer 2 Euro selbst bauen, Anleitung gibt es hier im Forum. Auf ebay verkauft jemand diese (mit ensptechendem Gewinn). Fuer ca 90 Euro gibt es eine Komfortloesung, die braucht allerdings einen laptop mit serieller Schnittstelle. Ich habe meinen einfachen, selbstgebauten Tester immer griffbereit im Kofferraum.

Ist wirlich kein Hexenwerk. Das MB so einen Mist erzahlt ist erschreckend, Du kannst Dich beim Kundencenter in den NL beschwreren, habe ich auch gemacht.

Vielleicht haben die wirklich keie Ahnung, oder aber sehen gute Chancen da mal richtig Geld zu verdienen. Ich habe irgendwo gelesen dass mit dem Ersatzteilgeschaeft aehnlich viel Geld verdient wird wie mit dem Neuwagenverkauf. Ein EZL fuer 2000 Euro plus 20 Stunden a 100 Euro (nur mal so als Beispiel) hilft natuerlich dem Umsatz auf die Spruenge. Besorge/bastel Dir ein Auslesegeraet, das Forum hilft Dir auf jeden Fall weiter, und wechsel wie von Robert vorgeschlagen auch den Benzinfilter falls das noch nicht gemacht wurde. Es ist durchaus moeglich dass dieser voll Dreck ist, der bei Vollgas den Anschluss zum Ansaugschlauch zusetzt und wenn Du vom Gas gehst verteilt sich der Dreck wieder. Der Tank hat glaube ich auch ein kleines Sieb. Falls Du es selnst machst, fahre den Tank moeglichst weit leer, etwas kommt immer raus. Bei der Gelegenheit wuerde ich auch gleich die Gummischlaeche im Bezinpumpenpaket erneuern. Auf jeden fall halte Auufangbehaelter bereit und versuche bei der Gelegenheit nicht zu rauchen.

Falls Dein freundlicher Meisterbetrieb nicht faehig ist die Teile rauszusuchen, kann mirDir hier mit der Vin helfen. Ausserdem bekommst Du 20% Rabatt auf die Teile, Deal von userem Forumschef ausgehandelt.

Viel Erfolg

// matthias
mfl
 
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon Nordlicht500 » Fr 31 Aug, 2012 12:38

Hallo zusammen!

Ich wollte einmal kurz Rückmeldung geben, was es denn nun war. Es lag an der Kraftstoffzufuhr. Eine Bezinpumpe war total ausgefallen und die andere machte bereits komische Geräusche, was man im Fahrbetrieb nicht hören konnte. Ich habe die beiden Pumpen erneuert und nun läuft er wieder problemlos bis in den Begrenzer - ohne zu ruckeln.

Übrigens: Mein Wagen hat bereits einen Fehlerspeicher. Habe ihn auslesen lassen und dabei festgestellt, dass auch noch die Kabel für die Nockenwellenverstellung gebrochen waren. Das konnte dann auch gleich erledigt werden.

Viele Grüße und nochmals Danke für eure Tipps!

Gruß,

Lars.
Nordlicht500
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 26 Jul, 2012 16:25

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon LuMic » Fr 31 Aug, 2012 15:16

Danke, sehr vorbildlich!.....

lese mich gerade ins Thema 500SL ein und da ist es schön auch die Lösung eines Problems zu lesen ...


LuMic
Benutzeravatar
LuMic
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 27 Apr, 2012 23:44

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon sl 600 » Fr 31 Aug, 2012 18:02

LuMic hat geschrieben:Danke, sehr vorbildlich!.....

lese mich gerade ins Thema 500SL ein und da ist es schön auch die Lösung eines Problems zu lesen ...


LuMic


Eine von mehreren möglichen Lösungen / Fehler :klugscheisser:

Luis
BildBildBildBildBild




Bild
Benutzeravatar
sl 600
Site Admin
 
Beiträge: 8748
Registriert: Sa 13 Mai, 2006 21:03
Wohnort: Duisburg

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon Ihna » Sa 12 Jan, 2019 19:41

Durch Zufall habe ich die Kabel zur Nockenwellenverstellung begutachtet und festgestellt,
dass die Isolierung der Kabel abgebröselt ist. Hier war der Kurzschluss vorprogrammiert.
Hier eine Reparaturanleitung mit Fotos.
Stecker abziehen - Stecker öffnen - beide Kabel mit Schrumpfschlauch neu isolieren.
Kabel wieder in den Stecker einbauen (vorher Polung merken).
Stecker einschieben - FERTIG - Problem behoben.
Gruß Johann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Ihna
 
Beiträge: 29
Registriert: Di 18 Sep, 2012 15:01
Wohnort: 90530

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon sl 600 » Sa 12 Jan, 2019 20:33

Das glaubst auch nur Du , das ist nur Kosmetik was du gemacht hast !
Was glaubst Du wie es weiter innen im Kabelbaum aussieht !?
Aber dazu wurde ja schon genug im Forum geschrieben .
Gruß Luis
BildBildBildBildBild




Bild
Benutzeravatar
sl 600
Site Admin
 
Beiträge: 8748
Registriert: Sa 13 Mai, 2006 21:03
Wohnort: Duisburg

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon cruiser_Dirk » Sa 12 Jan, 2019 21:06

sl 600 hat geschrieben:Das glaubst auch nur Du , das ist nur Kosmetik was du gemacht hast !
Was glaubst Du wie es weiter innen im Kabelbaum aussieht !?
Aber dazu wurde ja schon genug im Forum geschrieben .
Gruß Luis


Ups, Luis, biste aber auch wieder direkt...... :???:

Wobei; Recht hast du schon.... in einem solchen Fall sollte man mindestens den gesamten MKB erneuern und die DKs und den LMM nicht vergessen :up:
Beste Grüße aus dem Südsauerland / Siegerland sendet
Dirk
der letzte echte Mercedes ist längst gebaut
Benutzeravatar
cruiser_Dirk
 
Beiträge: 2589
Registriert: Do 07 Aug, 2008 09:21
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon SL_60_AMG » Sa 12 Jan, 2019 21:19

Sorry, Johann...

Absoluter Murks, was Du hier beschreibst....

Du hast wahrscheinlich einen LH 500er, denn die selbstkompostierenden Kabelbäume waren eigentlich nur 93-95 verbaut.
Ganzer Motorkabelbaum--Müll !!!
Drosselklappenkabel--Müll !!!
Kabelbaum HFM--Müll !!!

Da sind Probleme vorprogrammiert...
MFG Christian

V12 AMG, Gas tanken ist geiler! :D
Benutzeravatar
SL_60_AMG
 
Beiträge: 8452
Registriert: So 17 Apr, 2005 20:50
Wohnort: Mannheim

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon Claus Td » Sa 12 Jan, 2019 21:28

SL_60_AMG hat geschrieben: denn die selbstkompostierenden Kabelbäume waren eigentlich nur 93-95 verbaut.

Gibt es da ein genaues Datum oder ab Fgst.Nr.sowieso wo die Kabel verbessert wurden.....oder woran (außer dem zerbröseln) erkennt man den "schlechten" Kabelbaum :???:
Gruß Claus
Claus Td
 
Beiträge: 242
Registriert: Mo 31 Dez, 2012 19:58

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon SL_60_AMG » Sa 12 Jan, 2019 22:18

Alle LH
MFG Christian

V12 AMG, Gas tanken ist geiler! :D
Benutzeravatar
SL_60_AMG
 
Beiträge: 8452
Registriert: So 17 Apr, 2005 20:50
Wohnort: Mannheim

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon masterplan68 » Sa 12 Jan, 2019 23:46

...ab Fahrgestellnummer ca 125 500 wurde anderes Material verwendet. Dann haltbarer !
Benutzeravatar
masterplan68
 
Beiträge: 176
Registriert: So 05 Okt, 2014 16:27
Wohnort: 73 Esslingen

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon mfl » So 13 Jan, 2019 00:09

Auch der Kabelbaum zum Anlasser, Lichtmaschine und Öldruckschalter ist betroffen
mfl
 
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Re: Motorproblem 500 SL

Beitragvon Claus Td » So 13 Jan, 2019 09:44

masterplan68 hat geschrieben:...ab Fahrgestellnummer ca 125 500 wurde anderes Material verwendet. Dann haltbarer !

O.K.Danke.
Dann muß ich mir mit WDB1290671F130430 0 keine Sorgen machen :klatsch:
Claus Td
 
Beiträge: 242
Registriert: Mo 31 Dez, 2012 19:58

VorherigeNächste

Zurück zu Motor und Getriebe Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pronto und 29 Gäste