Rost im Batteriefach ...

Lack / Lederpflege, Rostvorsorge & weitere Pflegetipps

Moderatoren: Robschi, mfl, 57belair, mchen

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon Hummelberg » Do 03 Mär, 2022 17:56

Vorbemerkung: Mit einer AGM-Batterie brauchst du den Schlauch nicht.

Wenn dein Wagen regelmässig bewegt wird und die Batterie daher immer einen guten Ladezustand aufweist, brauchst du den Schlauch auch eher nicht.

Kaum ein Mechaniker macht sich bei der Erneuerung einer Batterie Sorgen um diesen Schlauch, vor allem wenn er schon bei einem vorherigen Batterietausch "verloren gegangen" ist.

Wenn dein Wagen lange ohne Erhaltungsladegerät steht und dann über eine längere Strecke bewegt wird, befindet sich die Ladespannung längere Zeit an der Gasungsgrenze (14,4 V) der Blei-Säure-Batterie, hier haben wir dann ohne Entlüftungsschlauch das austretende Knallgas und feinsten Batteriesäurenebel im Batteriekasten ...
GrüsSLe
Paul
Hummelberg
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 16 Aug, 2018 17:13

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon gr1nd » Do 03 Mär, 2022 18:01

Was mich halt wundert ist, dass bei Stefan anscheinend nie ein Schlauch verbaut war bzw. dass jemnand den Stopfen unten gegen einen Geschlossenen ausgetauscht hat halte ich schon für recht unwahrscheinlich. Und das ist auch nicht das erste mal, dass ich das lese, daher die Verwunderung.
@Sauerlänner: Die "Wartungsfreien" brauchen auch einen Schlauch, weil auch die Gasen. Wenn beide Seiten der Batterie verschlossen sind, kann das problematisch werden.

VG Michael
SL 500 Mopf1 EZ 06/96 Smaragdschwarz/Grau
gr1nd
 
Beiträge: 334
Registriert: Mi 07 Apr, 2021 22:26

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon Hummelberg » Do 03 Mär, 2022 18:09

gr1nd hat geschrieben:... Die "Wartungsfreien" brauchen auch einen Schlauch, ...



Wartungsfrei nach DIN oder 100% wartungsfrei oder AGM oder EFB?
GrüsSLe
Paul
Hummelberg
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 16 Aug, 2018 17:13

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon gr1nd » Do 03 Mär, 2022 18:15

Ich meine jetzt die Blei/Calcium, die mittlerweile auch alle als Wartungsfrei gekennzeichnet werden. Daher die ""
Meine nächste Batterie wird auch eine AGM.

VG Michael
SL 500 Mopf1 EZ 06/96 Smaragdschwarz/Grau
gr1nd
 
Beiträge: 334
Registriert: Mi 07 Apr, 2021 22:26

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon MB » Do 03 Mär, 2022 20:19

gr1nd hat geschrieben:@Sauerlänner: Die "Wartungsfreien" brauchen auch einen Schlauch, weil auch die Gasen. Wenn beide Seiten der Batterie

Daher sollte man ja auch eine "absolut wartungsfreie Batterie" nehmen. Die brauchen bzw. haben tatsächlich keine Entlüftung.
Ein kleiner, aber feiner Unterschied zwischen wartungsfrei u. absolot wartungsfrei.

Grüße
Mike
MB
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 30 Jan, 2006 17:06
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon Suerlänner » Do 03 Mär, 2022 23:53

Das Problem kommt bei grasenden Batterien, entweder ein billiges Ladegerät oder Defekt am Regler/Lichtmaschine, daher dann Gase die sich niederschlagen.
Grüsse aus dem Sauerland

Torsten
Benutzeravatar
Suerlänner
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 11 Aug, 2011 14:23
Wohnort: Sauerland

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon autofan » Do 21 Jul, 2022 16:37

Moin Leute,

ich habe festgestellt, dass mein SL ab Werk wohl keinen Entlüftungsschlauch hatte ...

01_IMG_20210721_090108097.jpg


01_IMG_20220302_161325066.jpg



Ich würde mich sehr wundern, wenn das nicht orginal ist.

Gruß aus Nordfriesland
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
300SL - 1992
Benutzeravatar
autofan
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 31 Jul, 2020 08:47
Wohnort: Nordfriesland

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon Autopapst » Do 21 Jul, 2022 17:29

Ist original
Bild
Benutzeravatar
Autopapst
 
Beiträge: 709
Registriert: Mi 29 Mär, 2017 18:47

Re: Rost im Batteriefach ...

Beitragvon Racer62 » Do 04 Aug, 2022 11:00

Hallo SL Fans,

bei mir sah es genau so wie von Autofan dokumentiert aus .
Das habe ich bei Neuanschaffung meines SL im Jahr 2019 sofort in Ordnung gebracht.
Dieses Jahr im Winter, als die Batterie
immer so nach 3 Monaten wieder mal am automatischen Ladegerät für 2 Tage hing ist mir aufgefallen, dass sie warm und vor allem an den Seiten etwas " dicker" ausgebaucht war. Es handelte sich um einen wartungsfreie Exid 100Ah Batterie 2, 5 Jahre alt.
Nach genauerem Hinsehen habe ich entdeckt, dass die Abluftbohrungen von den Kanälen oben links und rechts auf den Strinseiten beideseitig verstöpselt waren!! :kopfwand: Wahrscheinlich wurde die Batterie von einer " Fachwerkstatt", wo der Vorbesitzer den SL hat immer warten lassen, so verbaut!!!
Als ich den Stöpsel gezogen habe, kam eine ganze Menge Luft aus der Batterie, wie aus einer aufgeblähten Kuh :motzschild: .
Da hatte ich Glück ,dass nicht noch ein Riß im Gehäuse entstanden war.
Ich habe einen kleinen Silikonschlauch durch den Ablaufstopfen vorn im Batteriefach ca. 2cm unten herausschauend eingebaut und gut ist :klatsch:
Gruß Lutz
Racer62
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 03 Mai, 2019 15:00
Wohnort: Oberlausitz

Vorherige

Zurück zu Lackpflege, Rostvorsorge, Pflegetipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste