Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Lack / Lederpflege, Rostvorsorge & weitere Pflegetipps

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon sl-jule » Fr 31 Mai, 2019 16:18

Hallo, Uwe!

Ich muss mal schauen, welche Lackiererei das bei uns gerichtet hat,
der Witz ist nämlich, dass der Schaden der Werkstattmeister meines Vertrauens verursacht hatte
und dieser den SL zu seinem Lackierer gebracht hatte. Auf der Rechnung (hat natürlich meine Werkstatt gezahlt) steht der Firmenname der Lackiererei nicht drauf.
Deswegen kann ich Dir da auf die Schnelle keine Antwort geben.
Aber ich werde es Dir noch mitteilen...

Ich hab mal die entsprechenden Fotos von meinem SL angehängt. Ich hatte zwar keine direkten Vergleichs-Fotos gemacht,
aber ich denke, man kann auf dem ersten Foto deutlich sehen, dass der Schimmer des (matten) Lacks am unteren, neu lackierten Teil,
genau gleich wie an der oberen Ecke des Stoßfängers anmutet. Lackiert wurde nur der unterste Teil des Stoßfängers (da, wo der Riß war, s. Bild 2) bis zur ersten horizontalen Kante unmittelbar unter dem Nebelscheinwerfer / Luftgitter (sorry, kann das Bild gerade nicht bearbeiten....)
Man sieht echt keinen Unterschied.

DSC_0074 (Small).JPG
DSC_0036 (Small).JPG


Der Lackierer hätte das (dass er den ganzen Stoßfänger lackiert) zumindest vorher mit Dir besprechen müssen, Du musstest ja wohl auch deutlich mehr zahlen, als wenn es nur
eine Beilackierung gewesen wäre...

Grüße,
Jule
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
sl-jule
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 20 Jul, 2011 17:05

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon mfl » Fr 31 Mai, 2019 17:31

Wir hatten letztes Jahr eine dicke Schramme in der Stossstange in Hohenroda ausbessern lassen. Da ist absolut kein Unterschied zum Rest zu erkennen.

Auch eine Macke im Kotflügel wurde beseitigt, ebenfalls 0 Unterschied zu sehen. Geht also schon wenn man an den (in unserem Fall die) Richtige gerät

Freundlich grüsst

Matthias
mfl
 
Beiträge: 4872
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon cruiser_Dirk » Fr 31 Mai, 2019 18:17

schlossbesitzer hat geschrieben:
cruiser_Dirk hat geschrieben: Hat er Patina oder hat er Tiefenglanz :???: Beides zusammen geht m.E. nicht oder vertue ich mich?!?


Naja, das ist sicher Definitionssache. Das verstehe ich darunter:

Patina: eine natürlich gealterte Oberfläche mit Struktur
Tiefenglanz: der Glanz kommt vom polieren nicht vom lackieren.

Ich will damit sagen, dass der Lack wunderbar gepflegt ist und glänzt, ohne das der Wagen aussieht aussieht wie neu lackiert. Gegen die Sonne betrachtet kann man natürliche, mikrofeine Kratzer wahrnehmen, die dem Lack "Charakter" geben und das fast 30 Jahre alte Auto nicht wie neu Lackiert aussieht. Die Stoßstange macht genau das Gegenteil, die sieht aus wie frisch lackiert.


Hi Uwe,

mit allem Respekt; und ich will dir üüüüberhaupt nicht zu nahe treten...

diese "Mikrokratzer", das sind swirls; die sind keineswegs natürlich, sondern Ergebnis von unzureichender / falscher Pflege (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) und die gehen mit Polieren raus, danach glänzt der "alte Lack" ohne feinste Kratzer... Ob man diese Swirls als "Patina" bezeichnen kann; weiss ich jetzt auch nicht; es gibt aber jedenfalls ganz viele Leute, die viel Geld dafür ausgeben, dass diese aus dem Lack rauspoliert werden :messias2: .. ist vermutlich wie mit vielem im Leben: Schönheit liegt im Auge des Betrachters :sauf:
Beste Grüße aus dem Südsauerland / Siegerland sendet
Dirk
der letzte echte Mercedes ist längst gebaut
Benutzeravatar
cruiser_Dirk
 
Beiträge: 2720
Registriert: Do 07 Aug, 2008 09:21
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon diehappyman » So 04 Aug, 2019 14:34

Ich kann da nur zustimmen :up:
Joe's Glanzgarage :klatsch:
Benutzeravatar
diehappyman
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 03 Dez, 2018 21:57
Wohnort: Oberschwaben

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon holmh » Mo 05 Aug, 2019 10:52

Hallo,

habe bei meinem Mopf1 (1997) die Sacco-Bretter auch schon mal lackieren lassen.
Der Lackierer hat mir damals erklärt, dass dem Decklack/Klarlack Mattpaste beigemischt werden muss, damit der Matt-Effekt entsteht.
Den Lack gibt es so nicht fertig, der muss entsprechend angemischt werden.

Vielleicht solltest Du doch nochmal einen richtigen Lackierer fragen, der sich damit auskennt.

Gruß Holm
holmh
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 24 Apr, 2012 19:34

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon schlossbesitzer » Di 06 Aug, 2019 00:41

holmh hat geschrieben:Der Lackierer hat mir damals erklärt, dass dem Decklack/Klarlack Mattpaste beigemischt werden muss, damit der Matt-Effekt entsteht.
Den Lack gibt es so nicht fertig, der muss entsprechend angemischt werden.


Hallo holmh,
Danke für diesen mit Abstand wertvollsten Tipp aus diesem Thread! Da werde ich auf jeden Fall bei einem "richtigen" Lackierer vorbeischauen und danach fragen. Von einer Mattpaste hat bisher noch keiner hier berichtet. Das erscheint mir aber logisch. Mein "Fachmann" hat mir zwar einen MEGA ausführlichen Vortag über Lack & Co gehalten, und dass es nicht anders geht. :???:

Eine Mattpaste ist vermutlich der Schlüssel zum Erfolg, doch davon hat der Typ scheinbar keine Ahnung. Ich werde allerdings diesen "Fachmann" nicht mehr bemühen. Er hat zwar sein Versprechen gehalten und nochmal ein Probestück mit echtem Mattlack angefertigt. Dieses Probestück kam deutlich näher an das zu erzielende Ergebnis heran. Aber er will das nur lackieren, wenn die Stoßstange komplett demontiert zu Ihm geliefert wird. Das mache ich aber nicht bei ihm, wenn ich die Stange demontiere, bringe ich es in eine richtige Lackiererei. So lange werde ich den jetzigen Zustand erstmal lassen.
Benutzeravatar
schlossbesitzer
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 03 Sep, 2016 00:10
Wohnort: Zirndorf bei Nürnberg

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon DocSnyder » Mi 14 Aug, 2019 19:36

Hallo,
habe an meiner Stoßstange auch drei kleine Macken. Diese wurden vom Vorbesitzer, ich sag mal, ausgebessert. Zwei unterschiedliche Farben und nur mit Lackstift aufgetragen. Mein Lackspezi sagte mir das man die komplette Stoßstange lackieren muss. Bei matt getönten Teilen bekommt man(n) das perfekte Ergebnis mit Smart Repair nicht hin. Desweiteren wurden in den Achtzigern und Neunzigern auf Acrylbasis lackiert. Da wird es immer Farbnoancen geben.
Da hab ich mich selbst hingestellt und ausgebessert. Das Ergebnis ist zwar nicht perfekt aber dafür kostengünstig - Klarlack matt und Farbton für 20,-€, Haftvermittler PVC und Schleifpapier 8,-€.
Deutschenbora - Grüße vom Mittelpunkt Sachsens sendet
Torsten
Benutzeravatar
DocSnyder
 
Beiträge: 48
Registriert: So 14 Mai, 2017 17:53
Wohnort: 01683 Nossen

Re: Stoßstange vom Fachmann falsch lackiert - Was meint Ihr?

Beitragvon schlossbesitzer » Do 15 Aug, 2019 06:59

@DocSnyder,

ich danke da hast Du nichts falsch gemacht. Hätte ich bei meinem „Lackprofi“ das Ergebnis und die Kosten im Vorfeld gekannt hätte ich das auch so wie Du gemacht, oder sogar so gelassen.

Gruß Uwe
Benutzeravatar
schlossbesitzer
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 03 Sep, 2016 00:10
Wohnort: Zirndorf bei Nürnberg

Vorherige

Zurück zu Lackpflege, Rostvorsorge, Pflegetipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste