Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Hier kann (und sollte) sich jeder Forumsteilnehmer kurz vorstellen. Danke.

Moderatoren: Robschi, mfl, mchen

Re: Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Beitragvon 463129140 » Mo 08 Jan, 2018 21:03

Boxerdoc hat geschrieben:Jose wenn Du Recht hast dann hast Du eben recht...
Schwarze Innenausstattung haben alle Leichenwagen, deshalb habe ich bewust mir eine helle Ausstattung gesucht und gefunden.
Mit ein wenig Pflege ist diese helle Ausstattung über Jahre hinweg einfach ein hingucker.
Bild






Die Matten passen da aber definitiv nicht rein,
die kommen wohl aus einem Leichenwagen?
463129140
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26 Mär, 2010 12:52

Re: Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Beitragvon Autopapst » Mo 08 Jan, 2018 21:16

Finde ich jetzt schon cool wie viel Mühe du dir da gegeben hast - Respekt :up:
Die Mischung der beiden Innenraumfarben für die Fußmatten macht Sinn.

Wie heißt es so schön: Der letzte Wagen ist immer ein Kombi :klatsch:
Bild
Benutzeravatar
Autopapst
 
Beiträge: 283
Registriert: Mi 29 Mär, 2017 18:47

Re: Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Beitragvon galu » Di 09 Jan, 2018 08:40

Moin

ich habe in meinem Möhrchen auch so helle Matten. Die sind nicht das gelbe vom Ei. Man sieht jeden Krümmel. Hatte mal eine Zeitlang die Phase, rein ins Auto, Schuhe aus und auf ein extra Handtuch gestellt und barfuß oder in Socken gefahren...
Mein Therapeut meinte, das legt sich mit dem Alter... na dann. :lachtot:
Also ich persönlich finde den Wagen von Carlo in der Farbkombi einfach nur geil :klatsch: Matten in schwarz sind auch nicht so schmutzempfindlich. Habe ich auch so. Passt schon.

Grüßle Klaus
Ich werde auf GAR KEINEN Fall…!" - "Keks?" - "Okay, ich tu's."
Benutzeravatar
galu
 
Beiträge: 11250
Registriert: Sa 16 Jul, 2005 17:48
Wohnort: 31234 Edemissen bei Peine

Re: Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Beitragvon Salvatore722 » Do 11 Jan, 2018 17:39

Hallo Jochen,
kompliment zu deinem schoenen SL , die Farbe Mineralgruen sieht wirklich sehr gut aus ( besonderst in den Abendstunden ), mal was anderes, im Herbst 2016 hatte ich mich fuer einen SL500 US Import in gleicher Farbkombination interessiert war zwar ein Unfallwagen und Fachmaennisch instandgesetzt aber nachdem ich die Bilder vom Unfall gesehen hatte habe ich mich doch nicht getraut den zu kaufen.

Hellbeige innen ist wirklich sehr pflegeintensiv, ich hatte mal einen W124 mit der Innenfarbe Beige und war wirklich ein Jahr lang jeden Samstag am sauber machen obwohl ich immer sehr aufgepasst hatte trotz Essen-Schmutzschuhe-Rauchen und "antatsch" Verbot !!!, Beige Fussmatten ist ein Drama aber lieber ein paar Stunden am Auto mit putzen verbracht als Stundenlang vorm Fernseher rumgehangen und Verdummungsprogramme :ostern_nutty: ansehen.

Viel Spass mit deinem schoenen SL
Gruss
Salvatore
„eine Skulptur.....so ziemlich das perfekteste Auto, das ich je entworfen habe “ Zitat Bruno Sacco ueber den R129
Benutzeravatar
Salvatore722
 
Beiträge: 112
Registriert: So 20 Nov, 2005 13:55
Wohnort: Nord Sardinien

Re: Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Beitragvon JBW » Do 11 Jan, 2018 18:41

Hallo Salvatore,

danke für Deine freundliche Begrüßung!
Ja die originalen Fußmatten haben gleich drei doofe Probleme:
Zum einen die empfindliche Farbe selbst, die mit unvermeidlichem Straßenschmutz nicht wirklich gut klarkommt.
Zum anderen die zumindest bei den originalen Matten der US-Modelle fehlende Zunge zur Abdeckung der Fußstütze. Dort den hellen Innenteppich in leckerem Zustand zu halten ist bei diesen Matten eine Herausforderung.
Und dann noch die sich altersbedingt in kleinen schwarzen Bröseln ablösende Rückenkaschierung, die sich recht hartnäckig in den Fahrzeugteppich einnistet.
Hier auf dem Bild die 19 Jahre alte Originalmatte in bestmöglich gereinigtem Zustand und daneben die neue, die mit ihrer Waffelstruktur im Vergleich sehr wenig Pflege braucht und die auch die Fußstütze gut abdeckt.

Bild

Das Mineralgrün zeigt wirklich erstaunlich viele Facetten, vom einem satten Dunkelgrün bis zu einem recht herben Mittelgrün ist da alles dabei. In jedem Licht sieht der Wagen anders aus, das hat durchaus seinen Reiz.

Wo hattest Du den grünen damals angeschaut? So viele mineralgrüne waren/sind ja nicht auf dem Markt und die beiden, die ich gefunden habe, waren knitterfrei - zumindest nach Aussehen und Angabe des Verkäufers.

Herzliche Grüße nach Sardinien!
Jochen
Benutzeravatar
JBW
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 18 Mär, 2017 22:23

Re: Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Beitragvon galu » Fr 12 Jan, 2018 07:30

Moin Jochen

gib die helle Matte mal deiner Frau und dann ab in die Waschmaschine. Wollwaschgang bei 30 Grad separat waschen. Danach in waagerechter Position trocknen lassen. Das Ergebnis wird dich überzeugen... werden wie neu!

Gruß Klaus

P.S. Geht eigentlich mit allen, also auch Plastikmatten. Eigene jahrelange Erfahrung.
Ich werde auf GAR KEINEN Fall…!" - "Keks?" - "Okay, ich tu's."
Benutzeravatar
galu
 
Beiträge: 11250
Registriert: Sa 16 Jul, 2005 17:48
Wohnort: 31234 Edemissen bei Peine

Re: Vom Mittelpunkt der deutschen Weinstraße...

Beitragvon JBW » Sa 13 Jan, 2018 08:49

Moin Klaus,

das klingt gut, aber ich hab da Bedenken, daß sich die jetzt schon in Krümeln ablösende Schaumstoffkaschierung der Rückseite in der Waschmaschine komplett ablösen wird und dann Pumpe und Sieb der Maschine direkt verstopfen. Vielleicht versuch ichs gelegentlich mal mit der guten alten Handwäsche. Von Teppichreinigern über milde Fleckentferner und Heißdampfreiniger hab ich schon ziemlich alles durchprobiert.

Gruß Jochen
Benutzeravatar
JBW
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 18 Mär, 2017 22:23

Vorherige

Zurück zu Forumsmitglieder stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Carlo1606, Elmardino und 6 Gäste