Oldie Fans das Original

300SL bei Vebeg

Ankauf - Verkauf - Ebaylinks und Andere

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon Claus Td » So 10 Nov, 2019 10:55

hotw hat geschrieben: Und nein, es ist nicht die Hausfreundin, die noch mit darf :lachtot:

......... :???: dann ist es also die Schwiegermutter :p
Claus Td
 
Beiträge: 315
Registriert: Mo 31 Dez, 2012 19:58
Wohnort: Erlenbach

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon hotw » So 10 Nov, 2019 11:05

:lachtot: :flucht:
hotw
 

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon netmo » Mo 11 Nov, 2019 12:33

Hallo zusammen,

Zuschlagpreise wurden heute veröffentlicht. Der Wagen ist für 18000,- Euro (brutto) weggegangen.
Da sieht man mal wieder, was unsere Schätzchen den Leuten doch wert sind.

VG Moritz
netmo
 
Beiträge: 67
Registriert: So 02 Okt, 2016 19:31

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon Ralf_aus_HH » Mo 11 Nov, 2019 13:07

Das ist relativ. Mir wäre er gar nichts wert.
Gruß
Ralf
Ralf_aus_HH
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 08 Aug, 2017 15:35
Wohnort: Hamburg

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon hotw » Mo 11 Nov, 2019 13:23

netmo hat geschrieben:Zuschlagpreise wurden heute veröffentlicht. Der Wagen ist für 18000,- Euro (brutto) weggegangen.


Wow! Damit hätte ich nicht gerechnet! Scheint doch noch einige e hte Liebhaber zu geben. Mein Vorgänger SL war bis auf die Farbe auch ziemlich gleich. Ich will garnicht wissen, wie viel der heutige Besitzer schon in die Restauration gesteckt hat!

Wobei ich mich sehr über diesen Enthusiasmus freue!!
hotw
 

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon cruiser_Dirk » Mo 11 Nov, 2019 14:29

ganz ehrlich?!? 18k wäre er mir nicht wert gewesen :ka:
Beste Grüße aus dem Südsauerland / Siegerland sendet
Dirk
der letzte echte Mercedes ist längst gebaut
Benutzeravatar
cruiser_Dirk
 
Beiträge: 2789
Registriert: Do 07 Aug, 2008 09:21
Wohnort: 57482 Wenden

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon Ralf_aus_HH » Mo 11 Nov, 2019 16:07

Also, es ist natürlich schon ein besonderer Wagen: Ich glaube, so schnell wird man keinen schlechter ausgestatteten wie diesen finden.
Gemäss Fin-Entschlüsselung hatte er noch nicht einmal Lautsprecher ab Werk, Radio natürlich auch nicht.
Was man bedenken sollte: Die Preisfindung wird sich in der Hauptsache auf den niedrigen KM-Stand beziehen.
Um jetzt den gedachten bzw. gewünschten Wert des Wagens zu erhalten, wird man damit noch nicht einmal längere Strecken fahren dürfen,
damit sich der Kilometerstand nicht wesentlich erhöht.
gruß
Ralf
Ralf_aus_HH
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 08 Aug, 2017 15:35
Wohnort: Hamburg

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon cruiser_Dirk » Mo 11 Nov, 2019 20:47

Ralf_aus_HH hat geschrieben:Um jetzt den gedachten bzw. gewünschten Wert des Wagens zu erhalten, wird man damit noch nicht einmal längere Strecken fahren dürfen,
damit sich der Kilometerstand nicht wesentlich erhöht.
gruß
Ralf


und genau das ist das, was ich nicht mag :aufsmaul: da gibt man viel Geld aus für ein Auto mit ganz wenig km, und traut sich nicht mehr es zu bewegen, weil ja dann km dazu kommen .......


Und ausserdem: Die Gummis und Kunststoffe altern auch wenn das Auto nur steht!! Von daher denke ich, dass Autos mit so extrem niedriger Laufleistung total überbewertet sind! :aufsmaul:

Ohne mich! :sauf:
Beste Grüße aus dem Südsauerland / Siegerland sendet
Dirk
der letzte echte Mercedes ist längst gebaut
Benutzeravatar
cruiser_Dirk
 
Beiträge: 2789
Registriert: Do 07 Aug, 2008 09:21
Wohnort: 57482 Wenden

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon netmo » Mo 11 Nov, 2019 21:12

cruiser_Dirk hat geschrieben:
Und ausserdem: Die Gummis und Kunststoffe altern auch wenn das Auto nur steht!! Von daher denke ich, dass Autos mit so extrem niedriger Laufleistung total überbewertet sind! :aufsmaul:

Ohne mich! :sauf:


Da bin ich deiner Meinung und aus dem Grund glaube ich auch nicht daran, dass die geringe Laufleistung der Hauptgrund ist.
Vll hatte der Käufer aufgrund möglicher Besichtigung ja ganz andere Infos.

Ich halte die Ausstattung nicht für eine der schlechtesten, wie zuvor von Ralf erwähnt, sondern eher für eine der besseren, auch wenn ich die ein oder andere Option zusätzlich bevorzugen würde, aber vieles eben auch nicht. Anstelle von schlecht würde ich hier eher von gering, schmal oä sprechen.
netmo
 
Beiträge: 67
Registriert: So 02 Okt, 2016 19:31

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon Ralf_aus_HH » Di 12 Nov, 2019 09:21

Hallo Moritz,
du hast natürlich völlig recht: "schlecht" ist eine Bewertung und nicht sachlich wie gering, keine,bzw. Vollausstattung. Und jeder hat eine andere Sicht auf die Dinge, wie man hier ja auch am gezahlten Preis erkennen kann. Aber dass ein gering ausgestatteter Wagen teurer ist als Vollausstattung, kannte ich bisher nur von Porsche...
Gruss
Ralf
Ralf_aus_HH
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 08 Aug, 2017 15:35
Wohnort: Hamburg

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon Aprilscherz » Di 12 Nov, 2019 15:15

Ralf_aus_HH hat geschrieben:... jeder hat eine andere Sicht auf die Dinge, wie man hier ja auch am gezahlten Preis erkennen kann. Aber dass ein gering ausgestatteter Wagen teurer ist als Vollausstattung, kannte ich bisher nur von Porsche...
Gruss
Ralf


Da fällt mir der wirklich tolle Satz aus einem Youngtimer Magazin ein in dem es um einen massiv verrosteten und angegammelten , nackten w126 ging , in weiss mit 280er Maschine ..ging ungefähr so:

".. natürlich kann man diesen Wagen mit Schweißarbeiten und viel Technikreparaturen retten, in Größenordnungen von 5.000..6.000 die fast sofort fällig sind um die HU zu bekommen , aber da muss man schon unbedingt einen weissen 280SE mit Fensterkurbel und blauer Velours-Ausstattung haben wollen .."

Hier könnte man schreiben 'da muss man schon unbedingt einen silbernen 300er mit vorn und hinten angeschrabbelter Karosserie haben wollen mit vielen Betriebsstunden,(so ist es doch meist bei den Lowmilern) an dem man die Standschäden beseitigen möchte.. während im Netz und in dieser Jahreszeit auf den ersten Blick auch welche für 10..12.000 Euro auftauchen"

(Die sicher auch nie perfekt sind, vielleicht 120.000 runter haben , die man aber in diesem Leben auch nicht mehr kaputt bekommt , jedenfalls nicht in Bezug auf Kilometer..)

Es soll halt immer noch Leute geben,die vom Autoverkauf leben können.
:messias2:
Aprilscherz
 
Beiträge: 175
Registriert: So 07 Okt, 2018 17:21

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon netmo » Di 12 Nov, 2019 18:36

Aprilscherz hat geschrieben:
Hier könnte man schreiben 'da muss man schon unbedingt einen silbernen 300er mit vorn und hinten angeschrabbelter Karosserie haben wollen mit vielen Betriebsstunden,(so ist es doch meist bei den Lowmilern) an dem man die Standschäden beseitigen möchte.. während im Netz und in dieser Jahreszeit auf den ersten Blick auch welche für 10..12.000 Euro auftauchen"

(Die sicher auch nie perfekt sind, vielleicht 120.000 runter haben , die man aber in diesem Leben auch nicht mehr kaputt bekommt , jedenfalls nicht in Bezug auf Kilometer..)


Angenommen der Käufer hat durch Besichtigung (es schien eine private Garage zu sein, ggf die von der Witwe) weitere interessante Informationen wie vorhandenes Serviceheft und Unfallfreiheit (außer die Rundummacken) ... herausgefunden, dann ist deine Preisangabe illusorisch. Ich habe vor mittlerweile etwa 3 Jahren nach ca 1.5 jähriger Intensivsuche meinen SL280 auch echter 1HD, unfallfrei und kompletter Historie bei 136000km für unter 13.000 erhalten. Und das war ziemliches Glück weil ich wenige Minuten nach Einstellung angerufen hatte und den 'Deal' mit dem glücklicherweise sehr gewissenhaften Herrn bereits am Telefon festmachen konnte. Als ich den Wagen am nächsten Tag abgeholt habe sagte er mir (und dies musste er nicht, da Werbezwecke zu diesem Zeitpunkt sinnlos waren) wie verzweifelt er war die weiteren zig Anrufer abzuwimmeln, die auch mitunter aus dem Ausland kamen. Und aufgrund meiner Erfahrung in der bis dahin 1.5 jährigen Suche hat mich dies auch nicht sonderlich verwundert, da diese Fahrzeuge zu der Zeut eher um die 15tsd-17tsd gehandelt wurden. Ok mein Wagen war tatsächlich auch deutlich besser, aber keineswegs voll ausgestattet. Ich wäre hier also sehr vorsichtig mit so schnell getätigten Aussagen, die eher so dahin gesagt und nicht wirklich mit Fakten/Tatsachen untermauert sind.

Aprilscherz hat geschrieben:Es soll halt immer noch Leute geben,die vom Autoverkauf leben können.


In diesem Fall macht der Satz ja gerade überhaupt keinen Sinn --> Vebeg hat fürs Deutsche Krebsforschungszentrum einen Wagen aus einem Nachlass versteigert und der Käufer ist entweder eine Privatperson oder ein Wiederverkäufer, der genau diesen hohen Preis bezahlt hat.

Viele Grüße
Moritz
netmo
 
Beiträge: 67
Registriert: So 02 Okt, 2016 19:31

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon netmo » Di 12 Nov, 2019 18:40

Ralf_aus_HH hat geschrieben:"schlecht" ist eine Bewertung und nicht sachlich wie gering, keine,bzw. Vollausstattung. Und jeder hat eine andere Sicht auf die Dinge, wie man hier ja auch am gezahlten Preis erkennen kann

Ja genau, so war es gemeint von mir, VG Moritz
netmo
 
Beiträge: 67
Registriert: So 02 Okt, 2016 19:31

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon Ralf_aus_HH » Di 12 Nov, 2019 19:39

Ich hab mir mal den Spass gemacht, die "Extras" gemäß Fin-Aufschlüsselung in der damals gültigen Preisliste nachgesehen:
Zusatzausstattung war:
Windschott 283, Airbag nur Lenkrad 442, Antenne mechanisch (doch) mit 2 Lautsprecher (aber ohne Radio) 537, Ausstiegsleuchten Tür 611,
Zentralverriegelung für Innenfächer 881 - das wars.
Wenn ich mir die Preisliste ansehe, würde ich das alles zur Grundausstattung zählen, d.h. der Käufer hat damals nicht ein einziges Kreuz gemacht.
Nichtsdestotrotz musste er einen Grundpreis von 108.642 brutto bezahlen.
Mit dieser Summe konnte man in Hamburg damals ein Reihenhaus zur Hälfte anzahlen, was heute 3-mal soviel wert wäre....
Einfach nur irre, das Ganze...
Gruß
Ralf
Ralf_aus_HH
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 08 Aug, 2017 15:35
Wohnort: Hamburg

Re: 300SL bei Vebeg

Beitragvon teifiteifi » Di 12 Nov, 2019 19:49

Ralf_aus_HH hat geschrieben:Ich hab mir mal den Spass gemacht, die "Extras" gemäß Fin-Aufschlüsselung in der damals gültigen Preisliste nachgesehen:
Zusatzausstattung war:
Windschott 283, Airbag nur Lenkrad 442, Antenne mechanisch (doch) mit 2 Lautsprecher (aber ohne Radio) 537, Ausstiegsleuchten Tür 611,
Zentralverriegelung für Innenfächer 881 - das wars.
Wenn ich mir die Preisliste ansehe, würde ich das alles zur Grundausstattung zählen, d.h. der Käufer hat damals nicht ein einziges Kreuz gemacht.
Nichtsdestotrotz musste er einen Grundpreis von 108.642 brutto bezahlen.
Mit dieser Summe konnte man in Hamburg damals ein Reihenhaus zur Hälfte anzahlen, was heute 3-mal soviel wert wäre....
Einfach nur irre, das Ganze...
Gruß
Ralf


Ich bin mir nicht sicher, ob man damals für den Flügeltürer etwa 500 TDM (=250 TEuro) zahlen musste. Heute 2,5 Mio. €. Wäre auch ein Geschäft gewesen.

Gruss Werner
teifiteifi
 
Beiträge: 1780
Registriert: Mi 09 Apr, 2003 16:13

VorherigeNächste

Zurück zu Angebote und Suche von Autos, Teilen und Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste