Seite 3 von 3

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: So 14 Jun, 2009 12:51
von HD-Maniac
Genau das wars: Ich wollte nur den Schließzylinder selbst ausbauen und dann wäre nur der zu erneuern gewesen.

So muss ich jetzt das dumme Plastik-Gehäuse mit dem Metallaufsatz auch neu geben.

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: So 14 Jun, 2009 23:23
von SL_60_AMG
Den Zylinder anzupassen wäre mir auch zu doof, ich habe erst letztens bei mir einen Neuen bestellt. Er hackte plötzlich und ich brauchte um die 10 Minuten bis ich den Schlüssel drehen konnte. Dann habe ich im Gegensatz zu Dir alles richtig gemacht :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: , und den Schlüssel nicht mehr in Position 0 gedreht. Am Abend den Wagen mit dem Zweitschlüssel abgeschlossen und am nächsten Morgen gleich zu Mercedes, um den Zylinder ausbauen lassen, da ich das Spezialwerkzeug wegen einem Mal nicht kaufen wollte.

Die Woche bis der neue Zylinder da war hatte ich zum Starten einen Schlitzschraubendreher und gleichzeitig meinen Schlüssel, um den Transponder an die Spule am Schloss zu halten.

Ein und Ausbau der Zylinder waren so keine 10 Minuten, wenn man nicht naiv ist und denkt, dass sich der Zylinder nochmal dreht...
Solche Symptome darf man eben nicht unterschätzen !!!

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mi 17 Jun, 2009 11:45
von HD-Maniac
So, es ist geschafft!

Ich habe nun den neuen Schließzylinder im Nachbau (mit 1 Tag Lieferzeit) für 22,40 Euro besorgt.
(DB wollte dafür 126,70 Materialpreis mit 6 Tagen Lieferzeit...).
Beide Schlösser (alt und neu) habe ich zerlegt und die einzelnen Plättchen vom alten Schloss in das neue übernommen und nun funktioniert alles wieder mit meinen alten Schlüsseln perfekt!

Sehe nicht ein warum ich knapp über 100,-- Euro DB für den "Stern" in den Rachen werfen soll... um das Geld wieder reinzubekommen gehe ich auch wieder knapp 2 Tage arbeiten, da war mein Zeitaufwand für die eigenhändige Reparatur geringer!

PS: Vielen vielen Dank an V12 Roadster und Ledercoupe für die sachliche Hilfestellung und den geistlichen Beistand und die Aufmunterung am Telefon :D

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mi 17 Jun, 2009 12:26
von SL_60_AMG
Sind nicht die Plättchen die Verschleissteile am Zylinder ???

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mi 17 Jun, 2009 20:09
von Robschi
Sind nicht die Plättchen die Verschleissteile am Zylinder ???


Wenn ich es richtig in Erinnerung habe sind die " Plättchen " aus Weichmetall,
und durch den vom Material her "härteren" Schlüssel, der "Looser"
bezüglich Verschleiß, oder Abnutzung, oder wie auch immer.

Gruß Robert
PS. Und ehe hier einer auf die Idee kommt, nein, ich habe die Werkstoffnummer
der Plättchen nicht im Kopf.

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mi 17 Jun, 2009 21:03
von Macy
... ehrlich gesagt, ich hätte die 126 Euro ausgegeben. Und dafür die Garantie, dass es länger als ein paar Monate funktioniert. Hauptgrund für das Haken sind ja diese Plättchen :!: Und nun sind sie im neuen Schließzylinder.
Ich scheue mich bestimmt nicht vor solch filigranen Basteleien (20 Jahre RC-Modellbau), aber an einem Schließzylinder würde ich nicht rumbasteln.

Marcus

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: So 08 Apr, 2018 12:59
von Harry OL
Hallo zusammen,

ich habe das Schloss ausgebaut und bekomme die beiden "knöpfe" nicht weit genug reingedrückt um es auseinander zu ziehen - gibt es ad einen Trick 17?

Vielen Dank
Harald

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: So 08 Apr, 2018 13:29
von sl 600
Harry OL hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe das Schloss ausgebaut und bekomme die beiden "knöpfe" nicht weit genug reingedrückt um es auseinander zu ziehen - gibt es ad einen Trick 17?

Vielen Dank
Harald


Ja , den Schlüssel in die richtige Stellung bringen .

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mo 09 Apr, 2018 13:08
von Harry OL
Hallo,
vielen Dank! Du hattest Recht - aus lauter Angst, dass das Lenkradschloss los geht habe ich den Schlüssel auf II gedreht :datz: Ich Depp...

Als das klar war, war der Rest ganz einfach....

Eine Anmerkung noch, es kosieren im Netz (auc hier im Forum) Berichte wonach die Kontaktplatte auch um 180 Grad verdreht eingebaut werden kann, weil die beiden Seiten der Platte getrennt voneinander verdreht werden können. Das hat Mercedes inzwischen gelöst - wenn das hintere Ende verteht ist kann der Schlüssel nicht mehr gedreht werden.
Einfach im Ausgebauten Zustand (ohne das Lenkradschloss aufgesteckt zu haben) testen und ggf mit einem Schraubendreher richtig drehen.

Ansonsten Easy going.

Hoffe es hilft - viele Grüße!
Harald

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Sa 14 Apr, 2018 20:17
von cruiser129
Moin.

Ich hatte mir bereits letzten Herbst vorgenommen, irgendwann meine Zündkontaktplatte zu tauschen, da sie Mucken machte.
Nun hatte ich sie letzte Woche bestellt, DIenstag bei MB abgeholt und heute eingebaut.

Orientiert habe ich mich dabei an einer Anleitung, die mir Karl ??? bereits im Juli 2017 zugeschickt hatte.

Hat alle prima geklappt und nun kann das Wetter besser werden. :joint:

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mo 16 Apr, 2018 10:28
von korfuweb
Hurra !

Auch meine Lady meldet sich pünktlich zum Saisonstart zurück !

Und zwar mit folgender neuen Macke - 10-15 mal springt sie ohne Probleme an - dann wieder Schlüssel rum - Leuchten gehen alle an - er startet bzw. muckst nicht !

Vermute mal das genau das der Fehler der Zündplatte ist ! Liege ich da richtig?

Ich Depp hab vor 3-4 Jahren ein neues Zündschloss eingebaut (und die Wegfahrsperre rausgerissen!) - Allerdings nicht die Zündplatte getauscht (mächtig großer Fehler!).

Oder ist das Problem eher Richtung Anlasser zu suchen?

Gruß
Volker

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mo 16 Apr, 2018 15:55
von cruiser129
Volker, wenn bei der Störung auch die Lichter im Kombiinstrument aus bleiben, Zündkontaktplatte.
Wenn der Fehler bei mir auftrat, waren immer alle Lichter dunkel.

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mo 16 Apr, 2018 15:59
von korfuweb
Nö lichter brennen.
Hab aber gerade eben bei MB mal vorsorglich den Schalter und noch so Kleinteilchen bestellt. (Meine Regierung wird begeistert sein :flucht:)

Gruß Volker

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mo 16 Apr, 2018 21:09
von sl 600
Ob es wirklich an der Zündkontaktplatte liegt , kann man auch messen !
Dann müssten die Stromkreisläufe wie zB 30 , 15 , usw Aussetzer haben.
Ein Schaltplan sollte weiterhelfen .

G. Luis

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

BeitragVerfasst: Mo 16 Apr, 2018 21:45
von sl 600
korfuweb hat geschrieben:Hurra !

Auch meine Lady meldet sich pünktlich zum Saisonstart zurück !

Und zwar mit folgender neuen Macke - 10-15 mal springt sie ohne Probleme an - dann wieder Schlüssel rum - Leuchten gehen alle an - er startet bzw. muckst nicht !

Vermute mal das genau das der Fehler der Zündplatte ist ! Liege ich da richtig?

Ich Depp hab vor 3-4 Jahren ein neues Zündschloss eingebaut (und die Wegfahrsperre rausgerissen!) - Allerdings nicht die Zündplatte getauscht (mächtig großer Fehler!).

Oder ist das Problem eher Richtung Anlasser zu suchen?

Gruß
Volker

Es könnte ach der Schalter am Automaten für die Gangstufen sein .
Denn nur bei P / N wird Klemme 50 für den Anlasser freigegeben .
Die Schalter neigen nach Jahrzehnten zu extremer Korision .
Aber auch das läst sich messen.