Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Fragen zur Elektrik, Radio und Navigation

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon HD-Maniac » Mi 10 Jun, 2009 21:02

Au Mann, ich finde da leider keinen Verriegelungsmechanismus...
Der soll gerade reindrücken gehen?
Da bewegt sich genau gar nichts - aber das müsste ja sonst auch klappen wenn ich den Bowdenzug wieder raufschraube?
Das funktioniert ja leider ebenso nicht!
Ich rotiere hier am Stand...
HD-Maniac
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 27 Jun, 2007 12:01
Wohnort: Klagenfurt - AUT

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon sl300 » Mi 10 Jun, 2009 21:11

Moin, pass bloss auf wenn Du den Bowdenzug ansetzt. Ging nicht so einfach. Leider kann man den sehr schnell schief ansetzen und dann geht womöglich noch das plastik Gewinde in der Hülse kaputt.
Also Aufpassen.
Gruss

Andreas
[x] <--- hier bohren für neuen Monitor.
Benutzeravatar
sl300
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi 01 Jun, 2005 23:36

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon HD-Maniac » Fr 12 Jun, 2009 03:33

So, ein kleines Update: JUHUUUU, ich habe heute beim Bolzen vom Lenkradschloss die Säge angesetzt gehabt und schon ganz leicht eingeschnitten, da ging das Schloss plötzlich wieder!

Ich habe Stellung 1 reinbekommen und dann das Schloss mithilfe der Anleitung hier ausgebaut.


So jetzt muss ich nur noch den Schließzylinder selbst von dieser GFK-Hülle rausbekommen - wie funktioniert das bitte? Ich komme da nicht weiter:
Bild
Bild
HD-Maniac
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 27 Jun, 2007 12:01
Wohnort: Klagenfurt - AUT

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon HD-Maniac » Fr 12 Jun, 2009 22:26

Das ist wirklich zum Mäusemelken! :shock:
Ich bekomme den verdammten Schließzylinder nicht aus dieser GFK-Hülle raus - habe nur den Metallstift rausbekommen. Weiß da bitte echt keiner Rat? Ich hab da schon mittels allen möglichen Drähten irgendwie rumdrücken oder so versucht, aber da tut sich nichts.
Gibt es dafür einen Trick 17?

Bild


Ganz provisorisch, bin ich jetzt so unterwegs: :oops:
Bild
HD-Maniac
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 27 Jun, 2007 12:01
Wohnort: Klagenfurt - AUT

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon galu » Sa 13 Jun, 2009 06:58

Moin

du mußt das Teil aufflexen z.B. mit einem kleinem Dremel - und zwar fängst du in Höhe dieses grünen Punktes auf deinem Bild an, und flext dann nach unten also in Richtung Metallteil...
Möglichst nur die Oberfläche anflexen, bez. öffnen, damit das Zünschloss nicht kaputt geht. Das alle soweit, bis du das Schloss rausziehen kannst, (mit eingestecktem Schlüssel) und in die neue Hülle reinschieben. That´s it.

Grüßle Klaus
Benutzeravatar
galu
 
Beiträge: 11568
Registriert: Sa 16 Jul, 2005 17:48
Wohnort: 31234 Edemissen bei Peine

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon Ledercoupe » Sa 13 Jun, 2009 10:43

Hallo,

man kann den Zylinder auch ohne Flex ausbauen!
Der Schließzylinder rastet beim einschieben in die Hülse mit einer Art Sprengring ein.
Jede Mercedes - Werkstatt wird Dir sagen, dass er das genau 1 x tut und dies dann für die Ewigkeit hält.
SO ist es aus Sicherheitsgründen von Daimler ja auch geplant!

Dem ist aber nicht unbedingt so. Ich habe mit eigenen Augen gesehen, wie jemand aus meiner Hülse das Schloss (mitsamt dem darin abgebrochenen Schlüsselbart) herausbekommen hat, OHNE die Hülse zu zerstören!

Er hat hierfür einen ca. 20 cm. langen und sehr stabilen dünnen "Stift" benutzt und von hinten in die Hülse hineingedrückt. Mehr konnte ich dabei leider auch nicht ersehen, aber ich vermute, er hat so den Sprengring irgendwie zusammengedrückt, so dass auf diese Weise das Schloss aus der Hülse zu nehmen war.


Gruß Mathias
Benutzeravatar
Ledercoupe
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 28 Feb, 2007 16:41

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon Macy » Sa 13 Jun, 2009 12:26

So wie ich das verstanden habe, soll ja auch der Schließzylinder neu, weil er hakt ??

.... also die Werkstattinformation sagt : Der Schließzylinder kann nur zusammen mit der Schutzhülse und der Abdeckkappe erneuert werden. Ersatzteile werden nur noch von der 4. (heist wohl letzten Version) aus erhöhtem Diebstahlschutz geliefert.

So wie ich das sehe, musst Du bei hakendem Schloß das ganze Teil (wie auf Deinen Fotos) erneuern.

Gruß
Marcus
Nur gucken, nicht anfassen...

Bild
Benutzeravatar
Macy
 
Beiträge: 463
Registriert: So 26 Apr, 2009 16:20
Wohnort: Schleswig-Holstein / Stormarn

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon Ledercoupe » Sa 13 Jun, 2009 13:04

...das verhält sich genauso, wie bei dem durchgebrannten Birnchen der ATA.
Da sagt Mercedes auch: Komplettes Modul tauschen!

Warum bloß?? Ob die vielleicht Geld verdienen möchten??? :roll: :?: :?: :roll:


Gruß Mathias
Benutzeravatar
Ledercoupe
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 28 Feb, 2007 16:41

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon Macy » Sa 13 Jun, 2009 13:25

... nun, ich denke mal Schutzhülse und Abdeckkappe werden sicher nicht die Welt kosten.
Schließzylinder muss hier so wie ich das lese sowieso neu... Warum ewig rumfummeln... :(

Das mit der ATA ist auch so ein Thema für sich.... Meine ATA (97er SL280) hat z.B. eine ganz normal tauschbare Glühbirne (für 1-2€ beim Freundlichen), wie alle anderen im Kombiinstrument auch... 8) :wink:
Ich weis aber, dass wohl mal "ganz kurz" ATAs mit eingelöteter Birne verbaut worden. Gesehen hab ich die jedoch noch nie...

Gruß
Marcus
Nur gucken, nicht anfassen...

Bild
Benutzeravatar
Macy
 
Beiträge: 463
Registriert: So 26 Apr, 2009 16:20
Wohnort: Schleswig-Holstein / Stormarn

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon HD-Maniac » Sa 13 Jun, 2009 23:20

WWWWWWWAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH

Ich zucke aus!

Ich habe jetzt wieder mit allen Mitteln versucht da ranzukommen, wie es klappt habe ich erst gemerkt nachdem ich das ganze Ding da zerstört habe :(

Der Schließzylinder wäre ganz einfach da, wo der Schlüssel reingesteckt wird mit einer Verlängerung von einem Steckschlüsselsatz rauszuklopfen.

So wie zuerst angenommen, dass die Metallhülse vom GFK-Gehäuse runter muss ist es eben nicht!
Das habe ich nämlich versucht:
Bild

"Explosionszeichnung":
Bild
HD-Maniac
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 27 Jun, 2007 12:01
Wohnort: Klagenfurt - AUT

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon galu » So 14 Jun, 2009 06:59

... jetzt in die neue Plastikhülle das Schloss wieder rein schieben und wieder einbauen, gut ist.
Ich sehe da kein Problem, du hast doch soweit alles richtig gemacht, Schloss + Schlüssel gerettet.... die beiden Teile wären das Teuerste gewesen, mit Abstand!

Grüßle Klaus
Benutzeravatar
galu
 
Beiträge: 11568
Registriert: Sa 16 Jul, 2005 17:48
Wohnort: 31234 Edemissen bei Peine

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon Ledercoupe » So 14 Jun, 2009 10:20

Aber das Schloss ist doch gerade das Teil, was defekt war, oder?????
Ich denke, das wirst Du gar nicht behalten wollen...

Gruß Mathias
Benutzeravatar
Ledercoupe
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 28 Feb, 2007 16:41

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon galu » So 14 Jun, 2009 10:57

Na dann habe ich da was falsch verstanden - allerdings wofür dann die ganze Arbeit? Das Plastikgemumsel ist doch preislich nicht die Welt. Ich dachte es sollte das Schloß wegen dem original Schlüssel behalten werden...
Benutzeravatar
galu
 
Beiträge: 11568
Registriert: Sa 16 Jul, 2005 17:48
Wohnort: 31234 Edemissen bei Peine

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon Ledercoupe » So 14 Jun, 2009 11:06

Der eigentliche Clou ist es, wenn es Dir gelingt ein neues Schloss auf den alten Schlüssel anzupassen...
Das wurde bei mir gemacht und zwar von einem echten Crack und nicht etwa einer DB Werkstatt (die könnten das auch gar nicht).

Dann lässt es sich nämlich vermeiden einen 2. Zündschlüssel mit sich zu führen (vor allem, wenn es auch so ein Riesenteil ist, wie der abgebildete :lol: ) Und man muss hierbei auch nicht befürchten, dass sich da Schloss mit jedem Schlüssel, oder gar mit einem Schraubenzieher gewaltfrei starten lässt - so ist es nicht.

Gruß Mathias
Benutzeravatar
Ledercoupe
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 28 Feb, 2007 16:41

Re: Zündschloss Ausbau als Fotostrecke

Beitragvon Macy » So 14 Jun, 2009 12:08

Leute...., wir fahren doch Mercedes :roll:
Es war doch immer möglich ein neues Schloß anhand der Fahrgestellnummer, Schlüsselnummer usw. zu bestellen !!
Heute nichtmehr ? Klärt mich auf.... Das wäre doch.... naja...
Jedenfalls ging das noch als ich noch in der Sonderbeschaffung in einer großen Ndl. Mitte bis Ende der 90er tätig war. Hierfür muss ein Formblatt für diebstahlrelevante Teile peinlich genau ausgefüllt und für polizeiliche Anfragen archiviert werden.
Im EPC wird das für mein Modell jedenfalls auch noch so aufgeführt. Man kann hier ein Schloß mit Schlüssel bestellen, was sicher eine preisgünstige Variante ist. Und man kann das Schloß ohne Schlüssel nach o.g. Ausführung bestellen.

Achja, was mir noch einfällt, bei einem hakendem Schloß sollte man auf jedem Fall mal alle Schlüssel durchprobieren. Wenn möglich den im meisten Fall unbenutzten Werkstattschlüssel. Der Schlüssel selbst kann auch soweit verschleißen bis es hakt. Dann reicht evtl. auch nur ein neuer Schlüssel...

Gruß
Marcus
Nur gucken, nicht anfassen...

Bild
Benutzeravatar
Macy
 
Beiträge: 463
Registriert: So 26 Apr, 2009 16:20
Wohnort: Schleswig-Holstein / Stormarn

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik, Radio und Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste