US-Tachoumrüstung

Fragen zur Elektrik, Radio und Navigation

Moderatoren: Robschi, mfl, 57belair, mchen

US-Tachoumrüstung

Beitragvon sounddesigner » Fr 28 Jan, 2022 12:31

Hoffe auf Hilfe von euch...vermutliches Thema seit der "Ritterzeit" :ironie2:

Kennt jemand eine Firma die das Tachoblatt tauscht, als US raus und KM rein ?
Wollte noch mehr ändern, aber da ist nicht dran zu denken.
Problem ist wohl mpf2 Bj 99
von 7 Tachofirmen haben 6 abgesagt....

Danke im voraus..

Grüße Hans-Peter
sounddesigner
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 23 Sep, 2021 15:53
Wohnort: 72124 Pliezhausen

Re: US-Tachoumrüstung

Beitragvon musclepackage » Fr 28 Jan, 2022 13:06

Servus Hans-Peter,

wende Dich vertrauensvoll an Digi-Check in Rheinbreitbach. Würde mich wundern, wenn die das nicht können. Habe zuletzt vor ein paar Jahren nur Gutes von denen zurückgeliefert bekommen, als ich Ihnen mein MOPF2-KI zusandte.

Dabei sollten sämtliche Scheiben getauscht werden, wegen der u.U. verschiedenen Lichtdurchlässigkeit von Original- und Nachbauscheiben. Neben dem Tacho benötigst Du ja ohnehin mindestens eine weitere Scheibe, wegen der Verbrauchsanzeige.

Viele Grüße
Markus
musclepackage
 
Beiträge: 373
Registriert: Fr 18 Sep, 2015 00:10

Re: US-Tachoumrüstung

Beitragvon HPX » Fr 28 Jan, 2022 13:11

Und solltest du tatsächlich niemanden finden: Habe keine Angst und mach es einfach selbst.
Wenn du das KI ausgebaut hast - was du ja auch musst, wenn du es machen lässt - dann hast du die größte Schwierigkeit schon hinter dir.

Grüße
Heiko
HPX
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 08 Jun, 2018 11:21
Wohnort: Baden

Re: US-Tachoumrüstung

Beitragvon sounddesigner » Fr 28 Jan, 2022 13:29

Hallo Heiko und Markus,

Danke für eure freundlichen Antworten.

Habe bereits die Acrylglasscheibe abgenommen,
die Ziffernblätter sind nun frei zugänglich.

doch wie es jetzt weiter geht ...traue mich nicht die Nadel abzunehmen....
Habt ihr das schon einmal gemacht ?

auch würde ich gerne die A.Scheibe vom Kunststoff trennen um das Gehäuse
neu zu lackieren...also das was die Ziffernblätter einrahmt...

Grüße
H.-P....
sounddesigner
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 23 Sep, 2021 15:53
Wohnort: 72124 Pliezhausen

Re: US-Tachoumrüstung

Beitragvon HPX » Fr 28 Jan, 2022 14:11

Wie du die Scheibe vom Rahmen abnimmst, damit kann ich dir leider nicht dienen. Ich glaube auch nicht, dass das geht ohne rahmen oder Scheibe zu beschädigen. Den Tausch der Tachoscheibe habe ich aber selbst schon gemacht:

1. Die Scheibe mit Rahmen vom KI lösen. Dazu zwei Schrauben an der Rückseite entfernen und vorsichtig an den Laschen Hebeln und Stück für Stück herausziehen.
2. Die Tachonadel bekommt man mit zwei Teelöffeln gut herunter. Links und rechts neben der Achse unter der Nadel ansetzen, dann mit etwas Gefühl von der Achse hebeln.
3. Den Stift der als Anschlag für die Nadel dient herausziehen
4. Alte Tachoscheibe entfernen und neue Scheibe einsetzen. Ich habe etwas Sprühkleber genommen, der es erlaubt die Scheibe bei Bedarf wieder abzuziehen.
5. Anschlagstift wieder einsetzen
6. Tachonadel wieder einsetzen
7. KI ohne Scheibe anschließen und Zündung ein. dann lässt sich kontrollieren, ob der Zeiger bei 0km/h steht und ggf. korrigieren. Man kann auch kurz fahren und noch mit Navi oder entsprechender APP einen Abgleich bei z.B. 50 km/h machen.
8. Bei den anderen Scheiben funktioniert es sinngemäß. Kühlwassertemperatur kann man sich auch über das Diagnose Menu im Klimabedienteil anzeigen lassen. So kann man das auch bei Bedarf abgleichen.

Bei den Nadeln die gegen einen Anschlagstift laufen, ist es am besten die Nadel nicht auf einmal heraus zu hebeln, sondern erst nur so weit, dass sie über dem Stift reichen. Dann ist die Nadel frei von "Vorspannung" und sie pendelt sich auf einer Ruheposition ein. Man kann sich diese Position dann für den Wiedereinbau merken. Für die Verbrauchsanzeige kann man vor dem Umbau eine Fahrt mit konstanter Geschwindigkeit machen und ein Foto oder Video machen. dann hat man auch da einen Vergleich.

Man kann da eigentlich nicht viel falsch machen. es müssen halt vielleicht ein zwei Schleifen gedreht werden, um die richtige Position wieder zu finden.
Am elegantesten geht es natürlich mit Stardiagnose, weil man damit die Zeiger zwischen ihren Endpositionen bewegen und die richtige Position finden kann.

Ach so, es stimmt, dass bei Dunkelheit wenn die Scheiben beleuchtet sind, die Lichtfarben von Original und Repro-teil leicht unterschiedlich ist. Ob man deshalb alle Scheiben tauscht, muß jeder selbst entscheiden. Ich hatte bei mir nur die beiden großen getauscht. Bei Tageslicht sieht man keinen Unterschied.
HPX
 
Beiträge: 130
Registriert: Fr 08 Jun, 2018 11:21
Wohnort: Baden

Re: US-Tachoumrüstung

Beitragvon galu » Fr 28 Jan, 2022 14:24

Moin

hier das alles auch noch bebildert aus unseren FAQ´s (dort an das Passwort denken, bez. den ersten Bericht lesen...)
https://www.129sl-forum.de/viewtopic.php?f=64&t=8837

Gruß Klaus
Bild
Benutzeravatar
galu
 
Beiträge: 12661
Registriert: Sa 16 Jul, 2005 17:48
Wohnort: 31234 Edemissen bei Peine


Zurück zu Elektrik, Radio und Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste