Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Fragen zur Elektrik, Radio und Navigation

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon R129_500 » Mo 13 Jan, 2020 12:36

1stein97 hat geschrieben:
Wichtig ist der Satz in Abschnitt 2, da heißt es wörtlich: wäre vor allem bei Scheinwerfern mit Projektionssystemen sinnvoll.

Also NICHT nur Xenon. Damit müßtest Du eigentlich Deine Plakette bekommen.

Bild


Gleich im ersten Satz heißt es allerdings "Abblendscheinwerfer mit Gasentladungslampen..."

Ich weiß jetzt nicht genau was die Definition eines Projektionsscheinwerfers ist, aber wenn es auch Xenon-Projektionsscheinwerfer gibt dann bezieht sich das Schreiben allerdings eigentlich auf die Scheinwerfer mit Gasentladungslampen...
Gruß Sascha
Benutzeravatar
R129_500
 
Beiträge: 107
Registriert: Mo 09 Jul, 2018 10:57

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon Fred S. » Mo 13 Jan, 2020 12:37

mchen hat geschrieben:Nö Luis - nix Xenon !!! - Bj. 97

LG ~ Moni ~ :ua_kiss:


Sorry Moni, hatte ich übersehen!

Dann sollte es aber überhaupt kein Problem sein.
https://www.uscars24.de/Deutsch/TueV/ausnahmegenehmigung.html

oder

https://www.tuvsud.com/de-de/branchen/mobilitaet-und-automotive/import-und-zulassung/amerikanische-fahrzeuge-besonderheiten-beim-import/ausnahmegenehmigung

Da die Länder wohl unterschiedliches Prozedere fahren, sollte man vorher beim LRA bzw. der zuständigen Behörde anrufen. Könnte mir allerdings vorstellen, dass man aber vorher zum aaSoP muss. Glücklicherweise ist das Monopol des TÜVs auf §21 letztes Jahr gefallen. Auch mich sehen die nicht wieder! (Ebenfalls "TÜV-Willkür-Opfer" aus den 80ern)
Schönen Abend

Raphael



Plymouth Satellite;- faster than the speed of light!
Benutzeravatar
Fred S.
 
Beiträge: 197
Registriert: So 30 Mai, 2010 16:07

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon R129_500 » Mo 13 Jan, 2020 12:45

Hätte hier aber zu dem Dokument trotzdem eine Frage, bei Verwendung von Xenon.

Das Schreiben ist ja von 1997. Zu dem Zeitpunkt hat ja die nationale Bestimmung noch keine LWR und SRA für Xenon-Nachrüstungen gefordert. Aber die aktuelle nationale Bestimmung sagt ja, dass ab April 2000 LWR und SRA für Nachrüstungen vorgeschrieben sind.
Wenn ich jetzt aber keinen Einbaunachweis für meine Xenon-Scheinwerfer habe, zu einem Zeitpunkt zu dem die alte nationale Bestimmung noch gültig war, kann ich mich darauf doch auch nicht berufen oder?
Und wenn ich einen Nachweis für Einbau vor April 2000 habe, dann kann ich mich ja auch einfach auf die aktuelle nationale Bestimmung berufen. Die besagt ja, dass ein Einbau von SRA und LWR für nachgerüstete Xenon-Scheinwerfer vor April 2000 nicht erfolgen muss.

Im Grunde genommen hilft mir eigentlich nur ein Einbaunachweis mit Datum vor April 2000 weiter, oder habe ich hier einen Denkfehler?
Was meint ihr?
Gruß Sascha
Benutzeravatar
R129_500
 
Beiträge: 107
Registriert: Mo 09 Jul, 2018 10:57

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon Carlo1606 » Mo 13 Jan, 2020 13:33

R129_500 hat geschrieben:Hätte hier aber zu dem Dokument trotzdem eine Frage, bei Verwendung von Xenon.

Das Schreiben ist ja von 1997. Zu dem Zeitpunkt hat ja die nationale Bestimmung noch keine LWR und SRA für Xenon-Nachrüstungen gefordert. Aber die aktuelle nationale Bestimmung sagt ja, dass ab April 2000 LWR und SRA für Nachrüstungen vorgeschrieben sind.
Wenn ich jetzt aber keinen Einbaunachweis für meine Xenon-Scheinwerfer habe, zu einem Zeitpunkt zu dem die alte nationale Bestimmung noch gültig war, kann ich mich darauf doch auch nicht berufen oder?
Und wenn ich einen Nachweis für Einbau vor April 2000 habe, dann kann ich mich ja auch einfach auf die aktuelle nationale Bestimmung berufen. Die besagt ja, dass ein Einbau von SRA und LWR für nachgerüstete Xenon-Scheinwerfer vor April 2000 nicht erfolgen muss.

Im Grunde genommen hilft mir eigentlich nur ein Einbaunachweis mit Datum vor April 2000 weiter, oder habe ich hier einen Denkfehler?
Was meint ihr?



Ja lieber Sascha,
deine Annahme, dass du einen Einbaunachweis vor 4/2000 brauchst, stimmt zumindest für den Großraum Böblingen. Ich hatte 5 verschiedene Prüfstellen bei TÜV, Dekra und GTÜ mit meinem 96er aus Japan mit nachgerüsteten Xenons angefahren und so getan als ob ich von nichts wüsste, weil ja die Vollabnahme 2 Jahre zuvor ohne Probleme geklappt hatte.
Dann beim ersten regulären Termin wieder ohne Änderung vorgeführt und durchgefallen. Deshalb hab ich jetzt wieder H4 drin.
Argumentation war schlicht der fehlende Nachweis wann die Xenons eingebaut wurden und/oder die Scheinwerfer kein Datum aufwiesen, das die Vermutung, Umbau vor 4/2000, nahegelegt hätte.
Gruss Carlo
SL320 Bj.1/96 Mopf1
Bild
https://carlosr129sl320.wordpress.com
Benutzeravatar
Carlo1606
 
Beiträge: 984
Registriert: Mi 07 Jan, 2015 11:52
Wohnort: 71111 Waldenbuch

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon R129_500 » Mo 13 Jan, 2020 14:19

Carlo1606 hat geschrieben:
R129_500 hat geschrieben:Hätte hier aber zu dem Dokument trotzdem eine Frage, bei Verwendung von Xenon.

Das Schreiben ist ja von 1997. Zu dem Zeitpunkt hat ja die nationale Bestimmung noch keine LWR und SRA für Xenon-Nachrüstungen gefordert. Aber die aktuelle nationale Bestimmung sagt ja, dass ab April 2000 LWR und SRA für Nachrüstungen vorgeschrieben sind.
Wenn ich jetzt aber keinen Einbaunachweis für meine Xenon-Scheinwerfer habe, zu einem Zeitpunkt zu dem die alte nationale Bestimmung noch gültig war, kann ich mich darauf doch auch nicht berufen oder?
Und wenn ich einen Nachweis für Einbau vor April 2000 habe, dann kann ich mich ja auch einfach auf die aktuelle nationale Bestimmung berufen. Die besagt ja, dass ein Einbau von SRA und LWR für nachgerüstete Xenon-Scheinwerfer vor April 2000 nicht erfolgen muss.

Im Grunde genommen hilft mir eigentlich nur ein Einbaunachweis mit Datum vor April 2000 weiter, oder habe ich hier einen Denkfehler?
Was meint ihr?



Ja lieber Sascha,
deine Annahme, dass du einen Einbaunachweis vor 4/2000 brauchst, stimmt zumindest für den Großraum Böblingen. Ich hatte 5 verschiedene Prüfstellen bei TÜV, Dekra und GTÜ mit meinem 96er aus Japan mit nachgerüsteten Xenons angefahren und so getan als ob ich von nichts wüsste, weil ja die Vollabnahme 2 Jahre zuvor ohne Probleme geklappt hatte.
Dann beim ersten regulären Termin wieder ohne Änderung vorgeführt und durchgefallen. Deshalb hab ich jetzt wieder H4 drin.
Argumentation war schlicht der fehlende Nachweis wann die Xenons eingebaut wurden und/oder die Scheinwerfer kein Datum aufwiesen, das die Vermutung, Umbau vor 4/2000, nahegelegt hätte.


Danke Carlo, das habe ich mir doch fast gedacht... schade.
Bis morgen ;-)
Gruß Sascha
Benutzeravatar
R129_500
 
Beiträge: 107
Registriert: Mo 09 Jul, 2018 10:57

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon masterplan68 » Mo 13 Jan, 2020 19:31

Carlo du weisst aber auch das Deine Xenon Leider " falsch herum" waren.

Waren Englandscheinwerfer ( Hatte Die Info von Automotiv Lightning anhand der Bestellnr erhalten) die ja in deinen Japaner in Japan eingebaut wurden.

Selbst wenn man da den "Touristmodus " aktierte ( Klappe drücken) hatte man dann gar keine 15 Grad Schrägabdeckung mehr. Das wär dann hier in D auch eher kontraproduktiv.
BildBildBild
Benutzeravatar
masterplan68
 
Beiträge: 209
Registriert: So 05 Okt, 2014 16:27
Wohnort: 73 Esslingen

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon Carlo1606 » Mo 13 Jan, 2020 20:40

masterplan68 hat geschrieben:Carlo du weisst aber auch das Deine Xenon Leider " falsch herum" waren.

Waren Englandscheinwerfer ( Hatte Die Info von Automotiv Lightning anhand der Bestellnr erhalten) die ja in deinen Japaner in Japan eingebaut wurden.

Selbst wenn man da den "Touristmodus " aktierte ( Klappe drücken) hatte man dann gar keine 15 Grad Schrägabdeckung mehr. Das wär dann hier in D auch eher kontraproduktiv.



Hallo Jens,
das war gar kein Thema, denn soweit waren damals wir gar nicht gekommen. Keine automatische aktive Initialisierung beim Einschalten der Xenons war schon das Ende der Diskussion. Dass die Dinger englisch/japanisch waren, hat dann schon nicht mehr interessiert. Wäre aber wohl noch eine weitere Diskussion geworden, da hast du schon Recht.
Gruss Carlo
SL320 Bj.1/96 Mopf1
Bild
https://carlosr129sl320.wordpress.com
Benutzeravatar
Carlo1606
 
Beiträge: 984
Registriert: Mi 07 Jan, 2015 11:52
Wohnort: 71111 Waldenbuch

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon Fred S. » Di 14 Jan, 2020 10:24

Hallo Moni,
im Augenblick habe ich den Eindruck, dass wir keine große Hilfe für Dich sind!

Mit US-Import und H4 hatte ich noch nix zu tun,- bei mir hatten sie bislang immer Xenon, aber mit bisheriger Erfahrung vom grunds. Prozedere stelle ich es mir wie folgt vor:

Ein US-Import (mit H4) kommt nach Einfuhr zu einer Prüforganisation (TÜV, DEKRA, o.ä.) bzgl. Einzelabnahme. Im Rahmen dieser Einzelabn. wird das Nichtvorhandensein der LWR festgestellt. Eine diesbzgl. Ausnahmegenehmigung stellt anschl. bei der Erstellung der Zulassungsbescheinigung Teil I und II die Zulassungsbehörde (gg. Gebühr) aus; diese wird auch eingetragen.

Bei Dir liegt der Fall ein wenig anders!- M.E. ist aber nicht die Frage, wer die Ausnahmegen. ausstellt, sondern wer das Nichtvorhandensein der LWR als Grundlage für diese Genehmigung feststellt. Aber halt, was schreibe ich da?- Du hast ja den letzten (negativen) TÜV-Bericht, der ja wohl genau dieses unter "Mängel" aufführt.

Sehe ich easy! Ist halt nur wieder Lauferei und kostet.

Halte uns auf dem laufenden...
Schönen Abend

Raphael



Plymouth Satellite;- faster than the speed of light!
Benutzeravatar
Fred S.
 
Beiträge: 197
Registriert: So 30 Mai, 2010 16:07

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon mchen » Di 14 Jan, 2020 12:15

Fred S. hat geschrieben:Hallo Moni,
im Augenblick habe ich den Eindruck, dass wir keine große Hilfe für Dich sind!

Mit US-Import und H4 hatte ich noch nix zu tun,- bei mir hatten sie bislang immer Xenon, aber mit bisheriger Erfahrung vom grunds. Prozedere stelle ich es mir wie folgt vor:

Ein US-Import (mit H4) kommt nach Einfuhr zu einer Prüforganisation (TÜV, DEKRA, o.ä.) bzgl. Einzelabnahme. Im Rahmen dieser Einzelabn. wird das Nichtvorhandensein der LWR festgestellt. Eine diesbzgl. Ausnahmegenehmigung stellt anschl. bei der Erstellung der Zulassungsbescheinigung Teil I und II die Zulassungsbehörde (gg. Gebühr) aus; diese wird auch eingetragen.

Bei Dir liegt der Fall ein wenig anders!- M.E. ist aber nicht die Frage, wer die Ausnahmegen. ausstellt, sondern wer das Nichtvorhandensein der LWR als Grundlage für diese Genehmigung feststellt. Aber halt, was schreibe ich da?- Du hast ja den letzten (negativen) TÜV-Bericht, der ja wohl genau dieses unter "Mängel" aufführt.

Sehe ich easy! Ist halt nur wieder Lauferei und kostet.

Halte uns auf dem laufenden...


Hallo Raphael -

den Nagel auf den Kopf getroffen - genauso wird´s kommen :messias2:

Ganz lieben Dank !!!! ~ Moni ~

P.S. Ich werd´s Euch berichten, wenn ich das erledigt habe :up:
Benutzeravatar
mchen
 
Beiträge: 5105
Registriert: Di 07 Jan, 2003 17:03
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: Leuchtweitenregelung nicht vorhanden - kein TÜV ???

Beitragvon mchen » Di 14 Jan, 2020 12:19

Hallo Ihr Lieben !!!

Erstmal recht herzlichen Dank für Eure zahlreichen Antworten
und Bemühungen! Nun hab´ ich doch etwas mehr Input und
kann diese leidige Angelegenheit beenden.

Werde Euch berichten, wenn ich das erledigt habe.

LG und dickes :ua_kiss: an alle !!! ~ Moni ~
Frauenfraktion SL-Stammtisch Südwest - Verstärkung des Männerteams hier im Forum
Benutzeravatar
mchen
 
Beiträge: 5105
Registriert: Di 07 Jan, 2003 17:03
Wohnort: 67141 Neuhofen

Vorherige

Zurück zu Elektrik, Radio und Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 85 Gäste