Original Radio pimpen ?

Fragen zur Elektrik, Radio und Navigation

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Original Radio pimpen ?

Beitragvon Insl129 » Fr 22 Nov, 2019 20:22

Hallo Leute,
ich habe folgendes Problem (auch wenn bestimmt Posts kommen, schon wieder Radio)
Ich habe bereits das Forum durchforstet, aber nicht passendes gefunden, sorry :???:

Ausgangslage:
Becker Mexico 2000 RDS (BE 1460 mit 810 Soundsystem im SL500 Bj.8/93) ist auf der Heimfahrt von Oldenburg kaputt gegangen.
Radio ging an, aber Display tot und kein Mucks zu hören. Wenn man die anderen Tasten gedrückt hat erschienen komische Zeichen auf dem Display, ansonsten tat sich nichts :datz:
OK, V8 Sound ist schon auch geil, aber gute Musik trägt auch zum Wohlfühlen bei ...und von Oldenburg bis Ingolstadt ist schon ein bischen.

Ich weiß mittlerweile auch, dass das Becker Mexico ein 2 Block-Gerät ist und meistens der Verstärker (wohl irgendwo im Kofferraum) der Übeltäter ist.
Bei mir ist es definitiv das Bedienteil, denn das konnte ich kurz darauf gegen ein baugleiches austauschen (Danke Karl-Heinz :ua_kiss: )
Hat zwar ne kleine optische Macke am Rahmen, aber es funktioniert :up:

Aktuell habe ich also ein funktionierendes Radio verbaut und ein Schönes aber kaputtes Bedienteil im Regal.

Meine Idee und Frage:
Das kaputte Radio reparieren und in diesem Zuge auch gleich aufrüsten lassen ?
Ich habe da auch schon einen ersten Kontakt angebahnt, aber es ist wohl auch noch die Frage, ob a)zur Reparatur auch der Verstärker im Kofferraum ausgebaut und mitgeschickt werden muss und b)das von ein und der selben Person gemacht werden kann ? :???:
Es gibt da mittlerweile Anbieter, die die Original Optik erhalten, das Radio aber mit Buetooth und Freisprecheinrichtung aufrüsten.

Dann hätte ich ein originales, funktionierendes im Regal und ein optisch originales mit dem ich meinen Sound hören kann :hurrah2:

Hat da jemand von Euch Erfahrungen und/oder kann mir da eine Adresse empfehlen ?
Bin auf Eure Antworten gespannt :joint:
Danke und Gruß
Armin
Später ist Jetzt :joint:
Benutzeravatar
Insl129
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 15 Jul, 2019 18:25
Wohnort: Ingolstadt

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon korfuweb » Sa 23 Nov, 2019 09:33

Hallo Armin,
mir ist nur eine Firma bekannt die sowas macht !
https://www.original-autoradio.de/autor ... oth-radio/


Gruß
Volker
Mein Fahrzeug: 300 SL - Bauj. 02/1990 - Motor: 103 - WDB 1290601F...
Benutzeravatar
korfuweb
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 22 Nov, 2006 15:38
Wohnort: Bellheim

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Michael M. » Sa 23 Nov, 2019 14:16

Moin,

Motoröl, Reifen und auch Radios sind (nicht nur) hier im Forum eine Glaubensfrage, jeder hat da seine eigenen Ideen und Meinungen.
In Sachen Radio war das früher eigentlich recht einfach, aber mittlerweile ist das Thema ja wesentlich komplexer geworden. Zu Radioempfang, Cassette und CD muss man heute auch noch Funktionen wie Aux-in (MP3 & Co) und Telefonfreisprechen berücksichtigen. Wer was braucht oder nicht muss jeder selber entscheiden, von Cassetten habe ich mich bereits vor 30 Jahren zugunsten von CDs verabschiedet, und die sind vor 10 Jahren auch zugunsten eines iPod-Anschlusses ins Bücherregal verbannt worden. Und heute hat auch der iPod und das Navi ausgedient, weil die modernen Smartphones das alles besser können. Nicht vergessen sollte man aber auch, dass es in absehbarer Zeit nur noch DAB-Radio geben wird, und dann taugen die Originalradios nur noch für Cassette und/oder CD. Eines allerdings ist klar - eine moderne "Lichtorgel" käme mir nie ins Fahrzeug, denn die Optik muss einfach passen, ansonsten gibt's Augenkrebs....

Wer auf Features wie Telefon, USB/MP3 und DAB nicht verzichten will, der kommt an einem modernen Gerät nicht vorbei. Das oben verlinkte Becker Indianapolis PRO BE7950 ist sicherlich keine schlechte Lösung, aber ich persönlich tendiere mehr zu dem Blaupunkt Bremen SQR 46 DAB. Keine Angst, es können diverse Farben eingestellt werden, auch das typische Mercedes-Gelb... Das Becker bietet zwar einen CD-Anschluss, ob dieser aber mit einem evtl. vorhandenen Original-Wechsler kompatibel ist kann ich nicht sagen.

Wem aber der ganze moderne Schnickschnack egal ist, der sollte sein Altgerät reparieren oder besser noch überholen lassen. Vorhandene Elcos (Elektrolyth-Kondensatoren) sind oftmals ausgetrocknet und schmälern Qualität oder sogar Funktion. Das gleiche gilt übrigens auch für Soundsysteme von Becker oder Bose, gerade bei Bose-Verstärkern bewirkt der Austausch der Elcos Wunder und belohnt mit einer Klangqualität, die wohl nur der Erstbesitzer seinerzeit bewundern konnte.

Die Becker-2000-RDS-Serie, egal ob Grand Prix oder Mexico, kann auf Aux-in umgerüstet werden, aber nur durch fachmännische Eingriffe in das Innenleben. Hierbei wird der CD-Anschluss für das Einlöten des Aux-in verwendet, ist also "entweder - oder". Es gibt mehrere Firmen die das machen, kostet so um die 100 Euro. Bei der Nachfolgeserie (Mercedes-Branding) geht das einfacher über die Steckverbindung, ich hatte damals ein "Parrot" angeschlossen für iPod und Freisprecheinrichtung.

Wie gesagt, jeder wie er will oder mag....
Grüsse aus Holland

Michael
Benutzeravatar
Michael M.
 
Beiträge: 627
Registriert: Mo 31 Okt, 2011 18:31
Wohnort: Bergen NH (NL)

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Insl129 » Di 26 Nov, 2019 19:39

Hallo Volker,
Danke für den Tip,
hat sich allerdings als Niete rausgestellt :flucht:
Folgende Mail habe ich denen (und noch 2-3 anderen Anbietern aus dem Netz) geschrieben...

Am Mo., 25. Nov. 2019 um 17:00 Uhr schrieb
Hallo zusammen,
bei meinem SL 500 Bj.8/93 hat sich das Radiobedienteil verabschiedet(Becker Mexico 2000, BE 1460). Das Radio geht an, aber Display ist tot und es kommt keine Musik. Beim drücken der anderen Tasten erscheinen komische Zeichen auf dem Display, sonst rührt sich nichts.
Da ich das Bedienteil mittlerweile gegen ein baugleiches getauscht habe, kann ich einen defekten Verstärker ausschliesen.
Können Sie das reparieren ?
Benötigen Sie dazu auch zwingend das Verstärkerteil ?
Besteht bei Ihnen auch die Möglichkeit, das Radio mit Bluetooth und Freisprecheinrichtung aufrüsten zu lassen ?
Wäre auch DAB-Radio möglich ?
Mit welchen Kosten müsste ich da kalkulieren ?

Vielen Dank und beste Grüße
Armin

und folgende Antwort erhalten:

Sehr geehrter Herr Armin,

leider bieten wir keine Reparatur oder Modifizierung / Aufrüstung für Ihr Gerät an.

Kind regards / Mit freundlichen Grüßen
i.A. Osman Aykut

Original-Autoradio.de Inh. Bilal Aykut
Menkebachweg 3
33335 Gütersloh
Deutschland

Tel.: +49 52 41 / 233 96 97
Mobil: +49 151 / 41 64 99 99
E-Mail: info@original-autoradio.de
Homepage: https://www.original-autoradio.de

Scheint schwieriger als gedacht ... :???:

Habe 2 weitere Absagen und einer macht sowohl am Telefon als auch per Mail einen auf toten Mann ... :motzschild:

Allerdings habe ich auch eine halbwegs positive Antwort:

Hallo Herr Armin,
das Gerät könnte ich reparieren, benötige allerdings beide Komponenten.
Eine Aufrüstung Bluetooth ist möglich, hier wird ein Aux-In am Verstärkerteil angebracht (Umschaltung über AM-Taste). Dazu benötigen z.B. sie den Ampire Bluetooth Receiver BTR-200 (https://www.ampire.de/BTR200.htm?Sessio ... 00&p=28510) der im Kofferraum an den Verstärker angeschlossen wird.
Ist eine Freisprecheinrichtung erwünscht, kann diese meines Wissens über den Aux-In und einem AUDIO-LINK- oder Yatur-Adapter verwirklicht werden.
Ein DAB-Receiver läßt sich sicherlich auch anschließen, hierbei ist zu bedenken, daß ein Kabel vom Kofferraum nach vorne verlegt werden müsste.
Da ich keine Einbauten vornehme, kann ich lediglich den Mexico entsprechend vorrüsten.
Preise zur Reparatur kann ich nach Prüfung des Gerätes abgeben, das Anbringen des Aux-In kostet zusätzlich € 100,--.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Brendle (ehemaliger Becker Mitarbeiter und bis zum 31.12.2016 Inhaber der Becker Vertretung EWB-Elektronik)
--------------------
Klingt eigentlich ganz seriös, allerdings habe ich von Elektonic so gar keine Ahnung :ka:
Es erschliesst sich mir auch nicht, weshalb der AUX in am Verstärker angeschlossen werden soll/muss, der sitz doch im Kofferraum (links oder ?)?
Ich will doch mein Handy koppeln und meine Playlists hören und eine Freisprechfunktion haben...
Da hab ich schon elegantere Lösungen gesehen (nur leider scheinen die Anbieter sich zu weit aus dem Fenster gelehnt zu haben oder sind hoffnungslos überlastet :kopfwand: )

Und bei dem Gedanken ein Kabel selbst durchs ganze Auto ziehen zu müssen, krieg ich schon leicht feuchte Hände und das Verstärkerteil ausbauen zu müssen, hätte ich möglichst auch gerne vermieden, scheint aber bei diesem 2-Block System unvermeidlich...
OK, das krieg ich noch hin.
Ziel wäre
1) Reparatur Radio Bedienteil, so dass die alte Funktion wieder hergestellt wird
2)Aufrüsten auf Bluetooth zum Koppeln mit Handy zum Abspielen eigener Playlists
(Radioempfang im Piemont ist grausam :ironieteufel: ) und Freisprecheinrichtung zum Telefonieren
3)Aufrüsten auf DAB (ist jetzt nicht ganz so dringlich, aber das "normale" Radio soll ja irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft mal abgestellt werden ...? Und wenn ich schon mal an dem Thema dran bin .. :messias2:
4) idealerweise alles aus einer Hand :hurrah2: Was haben wir gelacht :prost:

Aktuell denke ich, die Reparatur werde ich beim Becker-Mann machen lassen und zu den anderen Punkten weiter suchen :hellsehen:
Was haltet Ihr davon?
Hat da vielleicht von Euch noch einer ne Idee und /oder Adresse?

Danke und Gruß
Armin
Später ist Jetzt :joint:
Benutzeravatar
Insl129
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 15 Jul, 2019 18:25
Wohnort: Ingolstadt

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Frank_SL55 » Di 26 Nov, 2019 20:05

Hallo Armin.

Kannst Du mir mal die Kontaktdaten von Herrn Brendle schicken?
Grüße, Frank
Frank_SL55
 
Beiträge: 319
Registriert: So 06 Dez, 2015 09:25

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Insl129 » Di 26 Nov, 2019 20:28

Hallo Frank,
im Prinzip gerne.
Du hälst den Kontakt also für seriös und vertrauenswürdig ?
Hast Du Ahnung von dem Thema ?
Was brauchst Du denn und wo hast Du bisher schon angefragt ?

Würde nur gerne vorher selbst "buchen" bevor ich mich da hinten anstellen müsste :p
und ganz so weit bin ich noch nicht... :aufsmaul:

Liebe Grüße
Armin
Später ist Jetzt :joint:
Benutzeravatar
Insl129
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 15 Jul, 2019 18:25
Wohnort: Ingolstadt

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Oelmotor » Di 26 Nov, 2019 21:21

Hallo,

ich kann noch Meisterhand und Service in HH empfehlen, den Chef kenne ich seit vielen Jahren persönlich.
Mal anfragen ob die solche Arbeiten machen.

Gruß
Thomas
124090/463241/129067
Oelmotor
 
Beiträge: 386
Registriert: Do 20 Okt, 2016 15:04
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Insl129 » Di 26 Nov, 2019 23:04

Hallo Thomas,
danke für das Angebot, wäre echt cool, wenn Du da was in Erfahrung bringen könntest :sauf:
Bin gespannt, gerne auch per PN.
Machen die "nur" Radio, oder helfen die auch beim Einbau (falls es was größeres wird) ?
Davor hab ich ein wenig Bammel :headbash:

Gruß
Armin
Später ist Jetzt :joint:
Benutzeravatar
Insl129
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 15 Jul, 2019 18:25
Wohnort: Ingolstadt

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Frank_SL55 » Di 26 Nov, 2019 23:07

Insl129 hat geschrieben:Hallo Frank,
im Prinzip gerne.
Du hälst den Kontakt also für seriös und vertrauenswürdig ?
Hast Du Ahnung von dem Thema ?
Was brauchst Du denn und wo hast Du bisher schon angefragt ?

Würde nur gerne vorher selbst "buchen" bevor ich mich da hinten anstellen müsste :p
und ganz so weit bin ich noch nicht... :aufsmaul:

Liebe Grüße
Armin

Hallo Armin.
Ich bin nur auf der Suche nach Dokumentation.
Die neueren Beckerradios haben eine kaum dokumentierte Fernbedienungsschnittstelle. Ich hoffe er hat diese Doku, so das ich meinen Linguatronikhebel zur Ansteuerung des Cascade nutzen kann.

Grüße, Frank
Frank_SL55
 
Beiträge: 319
Registriert: So 06 Dez, 2015 09:25

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Insl129 » Di 17 Dez, 2019 20:08

Hallo Leute,
bin mit meiner Recherche ein wenig weiter gekommen und der "totgeglaubte" hat mittlerweile auch reagiert und eine, zumindest für mich, kompetent klingende Antwort gesendet:
Hallo Armin,

ob man das reparieren kann, kann ich grad gar nicht sagen, da ich soo viele Mexico 2000 noch nicht hatte, wo wir auch gleich bei dem Umbau wären. Beim Mexico 2000 ist das Ganze nicht so einfach. (Ich gehe jetzt mal von der Werksmontage aus) Das ist das 2 teilige Radio. In der Mittelkonsole sitzen im Endeffekt nur das Bedienteil und das Kassettenlaufwerk. Das eigentliche Radio, mit Tuner, Verstärker, Lautsprecher und Antennen Anschluss sitzt aber im Kofferraum, was die Sache nicht ganz so einfach macht. Eine Erweiterung um eine Bluetooth Schnittstelle ist schon möglich, aber dadurch, dass das Radio im Kofferraum sitzt wird die Verbindung nicht funktionieren. (Bei einem „Kombi“ wäre das vermutlich wieder etwas anderes, weil man keine räumliche Trennung zum Empfangsteil hat. Was man bei dem Radio machen kann:

Eine AUX Buchse nachrüsten und dann müsstest du vom Kofferraum nach vorne oder zumindest irgendwo in den Fahrgastraum ein dünnes Klinkenkabel legen, an dessen Ende du einen Bluetooth Dongle einsteckst. Anders geht es nicht. Ich würde mir das Kabel bis zur Mittelkonsole vor ziehen zb. in das Ablagefach bei der Handbremse und dann ein BT Dongle einstecken. Vorne am Bedienteil lässt sich das leider nicht so wirklich machen, da die ganze Quellenumschaltung auch hinten passiert.
:???: :flucht:

Scheint tatsächlich so, als ob das Becker Mexico damals das non plus ultra war, aber für Nachrüst-/Umbauaktionen mit diesem 2-Block System heute die denkbar schlechtesten Voraussetzungen bietet...

Irgendwie scheut mich der Gedanke, Kabel durchs halbe Auto verlegen zu müssen und dann noch irgendwelche Adapter einerseits so zu verstecken, dass sie die Optik nicht stören, aber andererseits zugänglich sind um die Funktion zu erfüllen. Ich möchte möglichst keinen Kabelsalat oder Bastellösungen im Innenraum.

Deshalb tendiere ich aktuell dazu, auf ein moderneres Radio mit verträglicher Optik umzusteigen.
Von den mir bislang bekannten Möglichkeiten scheint mir das Continental CDD7418UB-OR - CD/MP3-Autoradio mit Bluetooth / DAB / USB / AUX-IN
aktuell noch der beste Kompromiss zu sein :messias2:
Gibts ja wohl schon ne Weile und der eine oder andere hier hat wohl auch schon zu dieser Lösung gegriffen...

Aber wie ist das jetzt mit meinem 2-Block System ?
Müsste ich beim Wechsel nur das Bedienteil gegen das neue Radio tauschen (Steckeradapter erforderlich ?), oder muss auch das Verstärkerteil raus und Antennenanschluss, Stromversorgung,...? muss sowieso neu durchs halbe Auto neu verlegt werden :???:
Dann würd ich mir die Aufrüstlösung mit dem Becker vielleicht doch noch mal durch den Kopf gehen lassen...

@Frank: Die Adresse vom Brendle hab ich Dir per PN geschickt (hoffe ich, hab das zum ersten Mal gemacht und keine Rückmeldung bekommen)
Wenns nicht angekommen ist, schick mir bitte eine PN, dann versuch ichs noch mal :lachtot:

@Thomas; Hast du zu der Werkstatt in HH was rausfinden können ?

Über Tipps, Hinweise, Erfahrungsberichte, Umbauanleitungen :headbash: würde ich mich tierisch freuen.

Vielen Dank und beste Grüße
Armin
Später ist Jetzt :joint:
Benutzeravatar
Insl129
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 15 Jul, 2019 18:25
Wohnort: Ingolstadt

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Frank_SL55 » Di 17 Dez, 2019 20:50

Armin, leider ist nichts angekommen, probier es doch nochmal...
VG, Frank
Frank_SL55
 
Beiträge: 319
Registriert: So 06 Dez, 2015 09:25

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Insl129 » Do 19 Dez, 2019 19:22

Hallo erstmal,
irgendwie komme ich so nicht weiter :kopfwand:
Ich weiß nicht, liegts an mir, am Thema, oder traut sich da keiner zum Becker Mexico von 93 konkrete Àussagen zu machen :???:
Elektrik ist halt so gar nicht meins, aber Musik hören kann ich gut und gerne :ironieteufel:

Konkret würde ich mich aktuell für das Conti Radio entscheiden (siehe oben).
Kann mir jemand von Euch sagen, welchen Aufwand man betreiben müsste, um das Becker gegen das Conti auszutauschen ?
Gibt es evtl jemand von Euch der nicht allzu weit entfernt von Ingolstadt wohnt, der sich so was zutrauen und mir dabei helfen würde.
Irgendwann in März ?
Danke und Gruß
Armin
Später ist Jetzt :joint:
Benutzeravatar
Insl129
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 15 Jul, 2019 18:25
Wohnort: Ingolstadt

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Ladenfranz » Do 19 Dez, 2019 19:55

Ehe Du die Flinte ganz ins Korn schmeißt...

Hier habe ich schon zwei Radios zur Reparatur gehabt. Qualitativ und preislich hoch zufrieden. Ruf mal an. Herr Wallich ruft auch zeitnah zurück.

https://www.youngtimerradio.de/

Rainer

PS: Ich krieg nix für die Werbung.
Ladenfranz
 
Beiträge: 138
Registriert: Fr 30 Mär, 2018 19:50
Wohnort: Oberfranken

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon Insl129 » Fr 27 Dez, 2019 18:18

Hallo Rainer,
danke für den Tip, aber die Reparatur meines 2ten Becker Mexico Bedienteils ist momentan das am wenigsten dringliche Problem...
Das aktuelle Radio funktioniert ja, würde mich da nur gerne verbessern.
Dringlichstes Problem ist, wie von 2-Block auf Kombigerät umrüsten ?
Beim 2-Block sind wohl Antennen und Lautsprecheraschlüsse hinten rechts im Kofferraum.Wenn dem so ist müsste ich wohl die Kabel dafür von hinten rechts nach vorne zum Instrumententräger verlegen ?
Hat das hier schon mal jemand gemacht ? Was muss man denn alles demontieren, um die Leitungen (wie am besten) "unsichtbar" zu verlegen ?
Oder kann ich das alte Vertsärker/Tuner-teil irgendwie mit einem neueren Radio (z.B. dem Conti) so verbinden, dass es funktioniert ?

Danke und Gruß
Armin
Später ist Jetzt :joint:
Benutzeravatar
Insl129
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 15 Jul, 2019 18:25
Wohnort: Ingolstadt

Re: Original Radio pimpen ?

Beitragvon mfl » Fr 27 Dez, 2019 19:30

Hallo

ich habe meins umgerüstet wobei ich auch die Türlautsprecher neu verkabelt habe. Je nach Ausstattung sind dann nämlich Bose Systeme verbaut mit 2 Ohm Impedanz. Dass verträgt nicht jedes Radio/Verstärker.

Das alte "Verstärker" Teil (enthält ja auch den Tuner usw) kannst Du getrost vergessen, kommt halt auch darauf an ob ein Soundsystem verbaut ist.

Ich glaube das Verlegen der Kabel ist hier schon beschrieben worden, ist natürlich ein bisschen Aufwand

Freundliche Grüsse

Matthias
mfl
 
Beiträge: 5142
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Nächste

Zurück zu Elektrik, Radio und Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste