Oldie Fans das Original

Polyurethan Buchsensatz

Rund um Thema Federn, Felgen, Fahrwerk

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon wegelej » Di 05 Nov, 2019 21:37

Hallo zusammen,

hat sich schon jmd. mit dem Umbau auf einen Polyurethan Buchsensatz beschäftigt?

https://www.strongflex.de/de/1177-r-129-89-01

Macht das Sinn? Unsere Fahrzeuge sind nun ja nicht mehr die Jüngsten.
Und der Preis schein mir auch angemessen zu sein.
Überall hört man nur positives über diese Buchsen, scheinen ja erheblich besser als Gummi zu sein

Grüße Joachim
wegelej
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 24 Mai, 2010 10:40

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon bruce1688 » Mi 06 Nov, 2019 09:38

SPAM ALARM!!! :weapon16:
:ua_spam:

Mods, bitte eingreifen

Gruce
Bruce
R129 (SL 320)- P2 (V90 II) - Typ 5G (1,4 TSI)
Benutzeravatar
bruce1688
 
Beiträge: 155
Registriert: Mo 15 Feb, 2016 14:10

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon OldStyler » Mi 06 Nov, 2019 09:48

bruce1688 hat geschrieben:SPAM ALARM!!!


Glaubst nicht das DU gerade sehr übertreibst ? (ein bisserl nachsehen/nachlesen hilft....)

LG Rob
Benutzeravatar
OldStyler
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 24 Feb, 2018 20:17

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon 57belair » Mi 06 Nov, 2019 11:42

Moin zusammen!
Bezweifle auch das n Mitglied hier nach 9Jahren anfängt rumzuspamen!Er hat ne Frage mit Anschauungsbeispiel gestellt.
Aber nunmal zur selbigen:Bei einigen Amis hab ich damit recht gute Erfahrungen gemacht.
ABER:da sind die meisten Fahrwerke von Haus aus recht schwammig.Der 124/129er ist komforttechnisch auf n bisschen Spiel ausgelegt.Mit PU's wird er wahrscheinlich ziemlich direkt und,grade in Verbindung mit Breitreifen bzw Mischbereifung,wahrscheinlicher jeder Spurrille hinterherhecheln.Mal abgesehen das es Qualitätsunterschiede gibt und die Dinger gerne mal quietschen wie ne ungeölte Mühle.
Gruß Mike
WDB1290671F148931
Elektrisch fahren wir nur auf der Kirmes
57belair
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 03 Mai, 2014 22:39
Wohnort: Euskirchen

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon wegelej » Mi 06 Nov, 2019 14:34

Hallo Mike,

danke für deine Antwort. Ja, das Quitschen kann zu einem Problem werden.
Dann muss ich die Frage anders stellen, welche Buchsen könnte man da mit PU tauschen?
Ich hatte an die Stabis gedacht. Da kann's ja nicht schaden, wenn die stabil ausgeführt sind.
wegelej
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 24 Mai, 2010 10:40

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon 57belair » Mi 06 Nov, 2019 14:52

Hi Joachim!
Stabi sollte eigentlich kein größeres Problem sein und wenn es dir nicht gefällt auch fix getauscht.Guck dir deinen Stabi aber an wenn er ausgebaut ist,die rosten gerne um die Gummis ab, PU passt dann nur mit nem neuem.
Kostet aber auch nicht die Welt...
Gruß Mike
WDB1290671F148931
Elektrisch fahren wir nur auf der Kirmes
57belair
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 03 Mai, 2014 22:39
Wohnort: Euskirchen

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon Capoholgi » Mi 06 Nov, 2019 22:22

Frage ist: wie stark leidet die Karosse und die restlichen Fahrwerkskomponenten.
Eine Diskussion ist es aber wert.
Gruß Holger

Bild
Benutzeravatar
Capoholgi
 
Beiträge: 3632
Registriert: Di 11 Sep, 2007 21:33
Wohnort: bei Bonn

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon Fred S. » Do 07 Nov, 2019 10:10

Moin,

eine Frage:

Kann man die PUR-Buchsen (sagen wir mal) für die Querlenker eigentlich zu Hause "reinpopeln" oder ist das nur mit Profigerät und Tonnen-Presse mgl?
Schönen Abend

Raphael



Plymouth Satellite;- faster than the speed of light!
Benutzeravatar
Fred S.
 
Beiträge: 150
Registriert: So 30 Mai, 2010 16:07

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon 1stein97 » Do 07 Nov, 2019 10:23

Hallo Raphael,

wenn Du den obigen LINK öffnest, gibt es ein Video, demnach kann man das wohl, auch an den Querlenkern, selber machen. Ordentlich mit Graphitfett einschmieren (wird mitgeliefert) und schon kann es los gehen. Die Buchsen für die Dreieckslenker sind wohl zweiteilig, werden also rechts und links eingesteckt und mit einem Röhrchen fixiert.

LG

Klausi
Bild

........und immer ein paar Sonnenstrahlen über´m Cabrio...........
........Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren,
ein Augenblick der Ungeduld ein ganzes Leben zerstören........
Benutzeravatar
1stein97
 
Beiträge: 3228
Registriert: So 09 Jan, 2005 22:00

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon Fred S. » Do 07 Nov, 2019 10:30

1stein97 hat geschrieben:Hallo Raphael,

wenn Du den obigen LINK öffnest, gibt es ein Video, demnach kann man das wohl, auch an den Querlenkern, selber machen. Ordentlich mit Graphitfett einschmieren (wird mitgeliefert) und schon kann es los gehen. Die Buchsen für die Dreieckslenker sind wohl zweiteilig, werden also rechts und links eingesteckt und mit einem Röhrchen fixiert.

LG

Klausi


Hallo Klausi,

Danke für die Info! Video hatte ich übersehen.

VG
Raphael
Benutzeravatar
Fred S.
 
Beiträge: 150
Registriert: So 30 Mai, 2010 16:07

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon Ralf_aus_HH » Do 07 Nov, 2019 11:00

Ich hatte diese Buchsen mal bei meinem MX5 in den Stabis eingebaut. Kurvenfahren war damit ein Traum. Extrem lenkpräzise. Allerdings war der Komfortverlust gewaltig. Da merkte man jeden Strohhalm auf der Strasse. Ich hab sie wieder ausgebaut...
Gruss
Ralf
Ralf_aus_HH
 
Beiträge: 339
Registriert: Di 08 Aug, 2017 15:35
Wohnort: Hamburg

Re: Polyurethan Buchsensatz

Beitragvon 57belair » Do 07 Nov, 2019 12:17

Moin Raphael,
die Pressen kannste bei nem Geräteverleiher für nen schlanken Taler leihen oder bei ner Hinterhofwerkstatt für nen Zwanziger(Kaffeekasse)einpressen lassen.

Moin Ralf,
die Teile kommen nicht umsonst ausm Rennsport, da spielt Präzision die erste und Komfort ne untergeordnete Rolle :up:
Ich persönlich würde es beim SL auch nicht ausprobieren!!Aber jeder so wie er mag...
Gruß Mike
WDB1290671F148931
Elektrisch fahren wir nur auf der Kirmes
57belair
 
Beiträge: 508
Registriert: Sa 03 Mai, 2014 22:39
Wohnort: Euskirchen


Zurück zu Fahrwerk und Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste